Darlehen bei der Baufinanzierung
Das Annuitätendarlehen, das endfällige Darlehen und das Tilgungsdarlehen zählen zu den beliebtesten Formen.

1. Welche Darlehen finden in der Baufinanzierung Verwendung?

Eine gut strukturierte Baufinanzierung besteht selten aus nur einem Darlehen, sondern es kommen mehrere Kreditkarten zum Einsatz. Dies ist zwar kein Muss, aber in der Praxis stellt sich häufig heraus, dass ein Mix aus mehreren Darlehensarten die für den Kreditnehmer ideale Kombination darstellt. Aus diesem Grund möchten wir im folgenden Beitrag darauf eingehen, welche Darlehen in der Baufinanzierung Verwendung finden.

2. Welche Bankdarlehen werden für die Immobilienfinanzierung angeboten?

Schauen wir uns zunächst einmal an, welche Bankkredite für eine Immobilienfinanzierung sehr gut geeignet sind. Im Überblick sind es insbesondere die folgenden Darlehensarten, die von Kreditinstituten vergeben werden und in eine Immobilienfinanzierung integriert werden können:

  • Annuitätendarlehen
  • Endfälliges Darlehen
  • Tilgungsdarlehen

Mit diesen drei Darlehensformen möchten uns im Folgenden etwas näher beschäftigen und im Anschluss daran noch auf weitere Kreditarten eingehen, die nicht von Banken zur Verfügung gestellt werden, aber dennoch unter bestimmten Voraussetzungen gut in eine Immobilienfinanzierung passen.

3. Annuitätendarlehen: die Grundsäule der meisten Baufinanzierungen

Bei den Bankkrediten ist das Annuitätendarlehen der mit Abstand am häufigsten genutzte Kredit, der in eine Baufinanzierung eingebunden wird. Über 80 Prozent aller Baufinanzierungen bestehen zu einem Großteil aus diesem Annuitätendarlehen.

Die Bezeichnung charakterisiert eine wesentliche Eigenschaft dieses Kredites, nämlich dass die sogenannte Annuität (eigentlich „Jahresrate“) die in Form der monatlich zu zahlenden Darlehensraten aus der Tilgung und den Zinsen besteht. Entscheidend ist dabei, dass durch die Tilgungsverrechnung der Zinsanteil immer geringer wird, während der Tilgungsanteil an der Gesamtrate steigt. Dies unterscheidet das Annuitätendarlehen übrigens auch von ähnlichen Kreditformen, wie zum Beispiel dem Tilgungsdarlehen.

Das Annuitätendarlehen ist sicherlich auch deshalb so beliebt, weil es einerseits sehr leicht verständlich ist und zum anderen von nahezu allen Banken angeboten wird, die grundsätzlich im Bereich der Baufinanzierung aktiv sind. Durch die stattfindende Verrechnung der bereits erfolgten Tilgung, die meistens vierteljährlich stattfindet, muss der Kreditnehmer im Laufe der Jahre Zinsen auf eine immer geringer werdende Restschuld zahlen. Die monatliche Rate bleibt allerdings stets gleich, sodass Annuitätendarlehen in aller Regel für Menschen bestens geeignet sind, die noch voll im Berufsleben stehen und bei denen die komplette Tilgung des Darlehens spätestens mit Eintritt ins Rentenalter abgeschlossen ist.