Coin Guide Bitcoin


-> Handelsname: BTC
-> Wichtigster Börsenplatz: Coinbase
-> Max. Anzahl Coins: 21.000.000
-> Idee/Anwendungsfall: Paymentcoin
-> Gründungsjahr: Juni 2009
-> Gründer: Satoshi Nakamoto

 

Über Bitcoin

Bitcoin, die erste Kryptowährung hat sich von einem Anwendungsversuch (siehe Bitcoin Pizza Day) zu einer Revolution der Finanzmärkte gemustert. Dabei ranken sich Mythen um den unbekannten Gründer der Währung und über die Zukunft des Bitcoin.

Fakt ist, der Wert von Bitcoin steigt seit über 12 Jahren kontinuierlich. Die ersten Transaktionen wurden 2009 bei 0,08 US-Dollar pro Bitcoin geschlossen. Das Allzeithoch der Kryptowährung lag 2021 bei 61.700US-Dollar für einen Bitcoin.

Bei diesen schwindelerregenden Wertsteigerungen und volatilen Kursentwicklungen am unregulierten Markt der Kryptowährungen, vergisst man die revolutionäre Technologie die Bitcoin mit sich gebracht hat, die Blockchain Technologie.

Eine neue Denkweise für Zahlungsströme war geboren. Erstmals erlaubte die Blockchain einen direkten Bezahlvorgang zwischen zwei Marktteilnehmern, ohne Banken und ohne Betrugs- oder Fälschungsmöglichkeiten.

Somit gibt es kein Bankkonto, kein Intermediär und keine weiteren Gebühren. Dies alles 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche und weltweit Standort unabhängig.

Die Grundidee der Blockchain ist dabei sehr simpel, denn eine Transaktion wird in eine Art „Digitales Grundbuch oder Logbuch“ – der Blockchain – gespeichert. Diese Transaktion ist für jeden jederzeit sichtbar und bietet maximale Transparenz. Bei einer Überweisung werden dann verschiedene kleine Rechnungen (sog. „Blöcke“) vom Netzwerk, das aus vielen verschiedenen Rechnern besteht, gelöst. Da nun alle Daten der Transaktion bis zur Unkenntlichkeit verteilt wurden ist ein Betrug nicht möglich. Der ausführende Rechner bestätigt durch seine Rechnung lediglich, dass sein Block korrekt in der Blockchain existiert. Am anderen Ende erhält der Empfänger seine Bestätigung über die Transaktion und somit die Anzahl an Bitcoin aus dem Netzwerk.

Stärken:

Wird als „Leitwährung“ oder „Goldstandard“ der Kryptowährungen gehandelt

Schwächen:

Hoher Energieverbrauch, Langsame Transaktionen

 

Disclaimer
Der Autor und/oder verbundene Personen oder Unternehmen besitzt Kryptocoins. Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar.

Werbung

Neueste Beiträge

Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: