Direktbank

»»Direktbank
Direktbank2018-12-04T13:10:09+00:00

Girokonto bei der Direktbank eröffnen – Vor- und Nachteile

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich dafür, ihr Girokonto nicht bei einer Filialbank, sondern stattdessen bei einer Direktbank zu führen. Tatsächlich gibt es einige Vorteile, die Online-Banken in dem Zusammenhang bieten können. Dennoch ist es hilfreich, wenn Sie sich zuvor über die Unterschiede zwischen Filial- und Direktbanken informieren, damit Sie auf einer guten Grundlage entscheiden können, ob Sie Ihr Konto lieber bei einer Direktbank oder bei einem Kreditinstitut mit Geschäftsstellennetz eröffnen möchten.

Die Kontoeröffnung bei der Filialbank

Zunächst einmal möchten wir kurz drauf eingehen, wie die Kontoeröffnung bei einer Filialbank vonstattengeht. In diesem Fall müssen Sie nicht selten zunächst einen Termin vereinbaren, um dann im Rahmen des Gesprächs die Kontoeröffnung zu veranlassen. Die Banken mit Geschäftsstellennetz bieten fast immer ein Girokonto an, allerdings sollten Sie in dem Zusammenhang auf die unterschiedlichen Gebührenmodelle achten. Zudem sollten Sie abklären, ob Sie das Konto zusätzlich auch online nutzen können, also Online-Banking durchführen möchten. In den meisten Fällen wird dies zwar so sein, aber dennoch ist es wichtig nachzufragen, ob dieses Angebot besteht. Nach der Kontoeröffnung erhalten Sie in aller Regel einige Tage später Ihre Kontonummer und ein bis zwei Wochen darauf Ihre zum Konto gehörende Bankkarte

Girokonto bei der Direktbank eröffnen: unabhängig von Banköffnungszeiten

Ein Girokonto bei einer Direktbank können Sie auch unabhängig von den Banköffnungszeiten eröffnen, denn die Webseite steht rund um die Uhr zur Verfügung. Der gesamte Vorgang ist ohnehin schneller, da Sie keinen Termin vereinbaren müssen, sondern stattdessen einfach online den Kontoeröffnungsantrag ausfüllen. Dieser beinhaltet in erster Linie die folgenden Angaben, die Sie zum Girokonto tätigen müssen:

  • Vor- und Nachname
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Beruf
  • Art des Kontos bzw. Kontomodell

Wie bei der Kontoeröffnung in der Filiale, so müssen Sie auch beim Girokonto einer Direktbank einen Identitätsnachweis erbringen. Die Online-Banken dürfen nämlich ebenfalls nur Konten auf real existierende Personen eröffnen. Meistens geschieht dies im Rahmen des Postident-Verfahrens, im Zuge dessen Sie auch den Kontoeröffnungsantrag an die Bank senden können. Immer öfter nutzen Kreditinstitute jedoch die modernere Möglichkeit des Videoident-Verfahrens. In diesem Fall halten Sie Ihren Ausweis in die Kamera, der Bankmitarbeiter prüft diese kurz und anschließend können die Unterlagen, also das Online-Formular, direkt versendet werden. In diesem Fall entfällt demzufolge der Gang in die Postfiliale. Nach dem Versenden des Kontoeröffnungsantrages erhalten Sie auch bei den Direktbanken einige Tage später Ihre Zugangsdaten zum Konto.

Der Ablauf bei einer Kontoeröffnung lässt sich daher in die folgenden Schritte unterteilen:

  • Angaben zur Person im Online-Antrag machen
  • Postident- oder Videoident-Verfahren durchführen
  • Kontoeröffnungsantrag versenden
  • Zugangsdaten erhalten

Welche Vorteile hat das Girokonto bei einer Direktbank?

Im direkten Vergleich mit dem Konto einer Filialbank gibt es diverse Vorteile, durch die sich das Girokonto einer Direktbank auszeichnen kann. Zunächst einmal existieren einige Online-Banken, die Kunden das Girokonto kostenlos zur Verfügung stellen. Ob dabei Bedingungen für die Kostenfreiheit zu erfüllen sind oder nicht, hängt vom einzelnen Angebot ab. Unter anderem offerieren aktuell die folgenden Direktbanken ein kostenfreies Girokonto:

  • DKB
  • ING DiBa
  • Comdirect
  • Norisbank
  • N26

Aber selbst unter der Voraussetzung, dass Sie keine Direktbank finden oder nutzen möchten, bei der das Girokonto kostenlos zu Verfügung steht, haben die online agierenden Banken meistens gegenüber den Filialbanken einen Kostenvorteil. Wichtig ist allerdings, dass Sie sich über die verschiedenen Gebührenmodelle informieren, denn nur dann sind Sie dazu in der Lage, einen Vergleich durchzuführen und das für Sie günstigste Girokonto zu finden. Achten Sie dabei allerdings nicht nur auf die Kontoführungsgebühren, sondern ebenfalls auf die Dispozinsen, falls Sie eine Kreditlinie auf Ihrem Girokonto nutzen möchten.

Ein weiterer Vorteil des Girokontos bei Direktbanken besteht darin, dass Sie rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche Zugriff auf Ihr Konto haben. Sie können zahlreiche Funktionen online nutzen, wie zum Beispiel:

  • Überweisung tätigen
  • Dauerauftrag einrichten oder ändern
  • Lastschriften zurückgegeben
  • Kontostand abrufen
  • Umsatzabfrage
  • Änderungen an den Grunddaten vornehmen

Fairerweise muss man an dieser Stelle allerdings sagen, dass mittlerweile die meisten Filialbanken ebenfalls das angebotene Girokonto online zur Verfügung stellen. Es handelt sich dann zwar nicht um ein reines Online-Konto, aber mittels Online-Banking können Sie die meisten Funktionen nutzen, die auch das Girokonto einer Direktbank aufweist. Ebenfalls zu den Vorteilen gehört, dass die Kontoeröffnung schnell und zügig vonstattengeht, zumal kein Gesprächstermin vereinbart werden muss, wie es bei einer Filialbank in aller Regel der Fall ist.

In der Übersicht sind es demzufolge die folgenden Vorteile, durch die sich das Girokonto bei einer Direktbank auszeichnen kann:

  • Kostenfrei oder kostengünstig
  • Zugriff rund um die Uhr
  • Zahlreiche Funktionen online nutzen

Welche Nachteile hat das Girokonto bei der Direktbank?

Es gibt tatsächlich nur ganz wenige Nachteile, die mit dem Girokonto verbunden sind, welches bei einer Direktbank geführt wird. Der größte und im Prinzip auch einzige Nachteil besteht darin, dass Sie im Zusammenhang mit dem Konto keine persönliche Beratung vor Ort in Anspruch nehmen können. Allerdings ist eine derartige Beratung im Bereich Girokonto ohnehin selten gewünscht, da dieses Bankkonto lediglich dem Zahlungsverkehr dient und nicht kompliziert ist. Sollten Sie dennoch Probleme oder Nachfragen haben, können Sie diese in aller Regel per Telefon oder auf dem E-Mail-Weg mit der entsprechenden Direktbank klären. Dabei kann es sich zum Beispiel um den Wunsch handeln, dass Ihnen ein Dispositionskredit auf dem Girokonto eingerichtet werden soll. Im Saldo überwiegen beim Girokonto der Direktbank demnach eindeutig die Vorteile, sodass es nur folgerichtig ist, dass sich immer mehr Bankkunden dafür entscheiden, ein Konto bei einer online tätigen Bank zu eröffnen.

Stets informiert - Wöchentlich Alle Themen in Deine Inbox
Jetzt Newsletter beantragen.
Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
Stets informiert

​mit unserem Newsletter.

Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
Stets informiert - Wöchentlich Alle Themen in Deine Inbox
Jetzt Newsletter beantragen.
Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
close-link

Unser Newsletter.
 
Alle Themen direkt in Ihre Inbox.

 
Anmelden
close-image