Kreditkarte ohne Schufa

»»Kreditkarte ohne Schufa
Kreditkarte ohne Schufa2018-12-10T13:49:02+00:00

Kreditkarte ohne Schufa: Kreditkarte trotz Schufa Eintrag

Eine Kreditkarte ist manchmal ein Symbol für Kreditwürdigkeit. Und tatsächlich vergeben die meisten Banken eine solche Karte nur bei einwandfreier Bonität. Allerdings gibt es auch Personen, egal aus verschiedenen Gründen heraus, keine einwandfreie Bonität (mehr) haben. Für diese Personengruppe kann eine Kreditkarte ohne Schufa eine Lösung sein. Insbesondere dann, wenn der Verbraucher auf eine Kreditkarte angewiesen ist. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, was eine Kreditkarte ohne Schufa ist, welche Arten es gibt sowie welche Vor- und Nachteile eine solche Karte mit sich bringt.

Was ist eine Kreditkarte ohne Schufa?

Wie der Begriff bereits deutlich macht, handelt es sich bei der Kreditkarte ohne Schufa um eine Kreditkarte, bei der die Bank im Rahmen der Bonitätsprüfung nicht bei der Schufa Daten anfragt. Außerdem meldet das Kreditinstitut die Ausstellung einer solchen Karte ebenfalls nicht der Schufa. Man kann sagen, dass nur der Karteninhaber sowie die Kartenausstellende Bank etwas von der Kundenbeziehung wissen.

Bei einer Kreditkarte ohne Schufa führt die Bank demnach keine Bonitätsprüfung durch. Das wiederum bedeutet, dass der Karteninhaber keinen Kreditrahmen eingeräumt bekommt. Daher erhält er eine sogenannte Prepaid Kreditkarte, die nur auf Guthabenbasis funktioniert. Das heißt, er muss vor der Nutzung immer erst Geld auf das Kartenkonto überweisen.

  • Die Bank fragt im Rahmen der Bonitätsprüfung nicht bei der Schufa an
  • Kreditkarte wird nicht der Schufa gemeldet
  • Kreditkarte ohne Schufa nur als Prepaid Karte möglich

Warum eine Kreditkarte ohne Schufa?

Wieso aber überhaupt eine Kreditkarte ohne Schufa? Einigen Verbrauchern geht es tatsächlich in erster Linie darum, dass die Schufa nichts von der Kreditkarte weiß. In diesem Zusammenhang wollen wir kurz darauf aufmerksam machen, dass die Schufa keine Behörde ist, wie manchmal fälschlicherweise angenommen, sondern ein „ganz normales“ privatwirtschaftliches Unternehmen.

Das Geschäft der Schufa besteht darin, Daten von Verbrauchern und Firmen zu sammeln und anhand eines Scoringmodells die Bonität bzw. Kreditwürdigkeit bestmöglich einzuschätzen. Diese Daten respektive das Ergebnis können andere Unternehmen dann gegen eine Gebühr kaufen. Vor allem Banken, Telekommunikationsunternehmen und Versandhäuser greifen auf diese Daten zurück. Die Schufa ist zweifellos der größte Anbieter auf dem deutschen Markt. Doch daneben existieren auch weitere sogenannte Auskunfteien, wie Arvato Bertelsmann oder Creditreform.

Der überwiegende Teil der Nutzer beantragt eine Kreditkarte ohne Schufa deshalb, weil die Bonität nicht ausreichend gut genug ist für eine klassische Kreditkarte. Das bedeutet also, dass fast jeder eine solche Kreditkarte beantragen kann, auch Arbeitslose, Selbstständige und Kinder sowie Jugendliche, sofern die Eltern dem zustimmen.

Vorteile

  • Es erfolgt keine Bonitätsprüfung: Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger, Hausfrauen/-männer, Selbstständige, Jugendliche und Kinder können eine Kreditkarte ohne Schufa erhalten; natürlich auch alle anderen Verbraucher
  • Es besteht kein Risiko der Überschuldung, da die Karte nur auf Guthabenbasis funktioniert
  • Kreditkarte kann weltweit ganz normal genutzt werden

Nachteile

  • Kein Kreditrahmen vorhanden, das heißt, der Nutzer muss immer erst Geld überweisen
  • Häufig keine Akzeptanz für Hinterlegung einer Kaution bei Mietwagengesellschaften oder Hotels
  • In der Regel immer mit Gebühren verbunden

Gibt es eine kostenlose Kreditkarte ohne Schufa?

An dieser Stelle können wir sagen, dass es generell keine kostenlose Kreditkarte ohne Schufa gibt. Lediglich die Payback Visa Prepaid erhalten Sie im ersten Jahr kostenlos. Ab dem zweiten Jahr fallen auch hier Gebühren an. Warum das so ist, erläutern wir in diesem Abschnitt.

Eine Bank, die Kreditkarten ausgibt, muss sich dadurch irgendwie finanzieren. Das geschieht beispielsweise durch eine Jahresgebühr. Nun gibt es zwar auch kostenlose Kreditkarten. Allerdings können Verbraucher dort entweder die Abrechnungen in Raten zahlen, womit die Bank sehr gut verdient. Oder diese Karten gibt es nur in Verbindung mit einem Girokonto, wovon sich die Bank bei gutverdienenden Kunden erhofft, eine umfangreichere Geschäftsbeziehung aufzubauen.

Personen mit einer schwachen Bonität hingegen, können es sich nicht leisten, Kreditkartenabrechnungen auf Raten zu zahlen. Diese Einnahmequelle fällt demnach weg. Das gleiche gilt für eine intensivere Geschäftsbeziehung. Es ist weder Vermögen vorhanden, welches der Verbraucher bei der Bank anlegen kann, noch kann er klassische Ratenkredite aufnehmen usw. Die einzige Einnahmequelle besteht also darin, eine Jahresgebühr zu veranschlagen. Hinzukommen können noch Kosten in Form von Abhebegebühren usw.

Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen: Gibt’s das?

Eine Prepaid Kreditkarte verfügt nicht über einen klassischen Kreditrahmen. Bei einer Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen bestimmen Sie als Karteninhaber durch Ihre Überweisungen die Höhe des Verfügungsrahmens. Einen Verfügungsrahmen im Sinne eines Kreditrahmens erhalten Sie jedoch nicht. Wie bereits erwähnt, könnte es Probleme geben, wenn Sie beim Mietwagen mit einer Prepaid Karte eine Kaution hinterlegen wollen. In dem Fall müssten Sie sich wahrscheinlich direkt vor Ort eine komplette Absicherung zukaufen, sodass die Notwendigkeit einer Kaution nicht mehr besteht. Allerdings kommt es hier immer auf den Kartenanbieter und die Mietwagengesellschaft an. Manchmal, so zeigen Erfahrungen, funktionieren hier auch Prepaid Kreditkarten.

  • Verfügungsrahmen wird durch Nutzer bestimmt (im Rahmen der Überweisungen)
  • Einen Kreditrahmen erhält der Kunde nicht

Kreditkarte ohne Schufa mit Limit: Schweizer Kreditkarte die Lösung?

Ganz findige Kunden könnten nun auf die Idee kommen, eine Kreditkarte ohne Schufa mit Limit in der Schweiz zu beantragen. Schließlich gibt es in der Schweiz keine Schufa. Zugegeben, dass kann eine Lösung sein, aber nicht gerade die preiswerteste. Schweizer Banken vergeben auch Kreditkarten mit Teilzahlungsfunktion an deutsche Kunden. Zwar erfolgt hier keine Schufa Abfrage, aber das heißt nicht, dass die Bonität gar nicht geprüft wird.

Daher setzen Schweizer Banken ihren Fokus auf die Höhe und Herkunft des Einkommens, welches Sie nachweisen müssen. Sofern Sie über ein hohes monatliches Netto-Einkommen verfügen, erhalten Sie womöglich sogar eine Schweizer Kreditkarte ohne Schufa. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Landeswährung in der Schweiz nicht der Euro ist. Das heißt, bei jeder Zahlung, die Sie tätigen, müssen Sie eine Kreditkartengebühr in Form einer Fremdwährungsgebühr zahlen. Mit anderen Worten: Ihr Einkäufe werden im Schnitt um 2 Prozent teurer. Für Verbraucher mit einer ohnehin schwachen Bonität nicht gerade die beste Lösung. Zusätzlich müssen Sie mit Jahresgebühren und weiteren Kosten rechnen.

  • Für eine Kreditkarte ohne Schufa und Limit aus der Schweiz ist eine hohes Einkommen erforderlich
  • Da die Landeswährung in der Schweiz der Franken ist, zahlen Nutzer bei jeder Transaktion außerhalb der Schweiz im Schnitt 2 Prozent Auslandsgebühren
  • Hinzukommen Jahresgebühren und weitere Kosten

Kreditkarte trotz Schufa: Die bessere Wahl, sofern möglich

Besser wäre es, wenn Verbraucher eine Kreditkarte trotz Schufa beantragen könnten. Das ist durchaus möglich. Denn nicht bei jedem Schufa Eintrag lehnen Banken den Kartenantrag automatisch ab. Sofern natürlich starke negative Schufa Einträge vorhanden sind, wie eine Privatinsolvenz usw., dann muss der Verbraucher auf eine Prepaid Karte zurückgreifen.

Variante 1: Das Kreditinstitut lässt Schufa Einträge zu

Bei nur kleineren Schufamängeln sollten Sie ruhig den Kreditkartenvergleich nutzen und dort bei Banken anfragen. Eine Bank aus Luxemburg, die Advanzia, vermerkt sogar in ihrem FAQ Bereich, dass zwar eine negative Zahlungshistorie zur Ablehnung führen kann, in den meisten Fällen aber die Höhe des Einkommens sowie die Schufa Auskunft keinen Einfluss auf die Kartenvergabe hat. Natürlich wird dann der Kreditrahmen entsprechend klein sein. Wir haben in diesem Zusammenhang schon von Limits in Höhe von nur 200 Euro oder sogar 50 Euro gehört.

Variante 2: Girokonto mit Debit Kreditkarte beantragen

Eine zweite Lösung besteht darin, ein Girokonto mit einer Debit Kreditkarte zu beantragen. Hier gehen Verbraucher sozusagen einen kleinen Umweg. Die Anforderungen an ein Girokonto hinsichtlich der Bonität sind deutlich geringer als an die Ausgabe einer Kreditkarte. Daher könnte die Person ein Girokonto beantragen und gleichzeitig eine Debit Kreditkarte erhalten. Bei einer Debit Card werden die Umsätze zeitnah vom dazugehörigen Girokonto abgebucht. Daher besteht für die Bank hier nur ein sehr geringes finanzielles Risiko. Für Sie als Verbraucher wiederum bedeutet das eine höhere Chance auf Zusage.

Fazit: Kreditkarte ohne Schufa meist nur als Prepaid Karte

Eine Kreditkarte ohne Schufa erhalten Sie in der Regel nur als Prepaid Kreditkarte. Das heißt, Sie müssen vor der Nutzung zunächst Guthaben auf die Karte überweisen. Häufig müssen Sie auch mit Gebühren rechnen, wie einer Jahresgebühr, Gebühren für Abhebungen usw.

Eine kostenlose Kreditkarte ohne Schufa wäre die Payback Visa Prepaid Karte, die Sie allerdings nur im ersten Jahr ohne Grundgebühren erhalten. Ab dem zweiten Jahr fallen auch hier Kosten an. Sofern Verbraucher nur kleinere Mängel in der Schufa haben, empfehlen wir die Anfrage einer klassischen Kreditkarte oder einer Debit Card in Verbindung mit einem Girokonto, beispielsweise bei der ING.

Stets informiert - Wöchentlich Alle Themen in Deine Inbox
Jetzt Newsletter beantragen.
Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
Stets informiert

​mit unserem Newsletter.

Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
Stets informiert - Wöchentlich Alle Themen in Deine Inbox
Jetzt Newsletter beantragen.
Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
close-link

Unser Newsletter.
 
Alle Themen direkt in Ihre Inbox.

 
Anmelden
close-image