Was Fondsmanager für das Börsenjahr 2019 erwarten

Die NYSE in der Wall Street, New York (Foto: Pixabay)

Der Kursverlauf des DAX war im Jahr 2018 nicht sonderlich berauschend für Anleger: Von Anfang bis Ende 2018 ist sein Wert um etwa 16 Prozent gefallen. Viele Anleger, die auf den DAX setzten, werden nun enttäuscht sein, und sich fragen: Was wird mir das Anlagejahr 2019 bringen?

Lassen wir unseren Blick schweifen auf die New York Stock Exchange („Wallstreet“): aber da ist die Lage leider ähnlich betrübend: denn der Dow Jones hat binnen der letzten 12 Monate rund fünf Prozent verloren (Stand: 12/2018). Sowohl institutionelle Anleger als auch private (Klein-)anleger bringen diese Werte ins Grübeln: lohnt sich das Investieren in die Börse im Jahr 2019 überhaupt noch?

Ganz interessant deshalb, auch für Sie als Privatanleger: Wie wird sich die Börse im Jahr 2019 so entwickeln? Die Bank of America Merrill Lynch hatte erst kürzlich eine Umfrage diesbezüglich gestartet. Befragt wurden die, die es potenziell am Besten wissen sollten: nämlich eine Vielzahl von hauptberuflichen „Fondsmanagern“. Diese befragten Fondsmanager sind verantwortlich für das Management von Anlegerportfolien, die vom Volumen her viele Milliarden Euro betragen können.



Was ist die Prognose der Fondsmanager?

Eine ziemlich düstere. Naja, nicht so schlecht, dass die (Finanz-)Welt potenziell untergehen würde. Aber dennoch eine ziemlich pessimistische Vorhersage, wie es sie seit 2008 (Jahr der Finanzkrise) nicht mehr gegeben hat.

Kernaussage der Prognose ist im Wesentlichen, dass mehr als 50 Prozent der Fondsmanager glaubt, dass die Weltwirtschaft im nächsten Jahr nicht mehr so stark wachsen wird.

Doch wie wirkt sich das auf den Anlagestil der (befragten) Fondsmanager aus?

→ Anleihen seien demnach eine besonders interessante Anlageform für das Jahr 2019. Aktien in den Portfolien scheinen uninteressanter geworden zu sein (ihr Anteil ist gesunken), und wenn, dann werden eher Aktien aus Schwellenländern als interessant bewertet.



Was sind in den Augen der (befragten) Fondsmanager die größten Risiken für den Markt?

Die Fondsmanager bangen vor allem vor einem potenziell anstehenden „Handelskrieg“ (wie so oft – das tun sie häufig). Resümee von Michael Hartnett (Bank of America Merrill Lynch) zu der Stimmung der Fondsmanager? Wenn es um das „Börsenjahr“ 2019 geht, ist die aktuelle Stimmung unter den Fondsmanagern doch eher verhalten. Abzuwarten bleibt, was uns das Börsenjahr 2019 wirklich bringen wird.


Unser Newsletter.
 
Alle Themen direkt in Ihre Inbox.

 
Anmelden
Von |2019-01-06T14:18:34+00:0028. Dezember 2018|Kategorien: Börse, Wirtschaft|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Stets informiert

​mit unserem Newsletter.

Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
Stets informiert - Wöchentlich Alle Themen in Deine Inbox
Jetzt Newsletter beantragen.
Das Wichtigste rund um Wirtschaft, Finanzen und Geldanlage
Jetzt eintragen!
Kein Spam. 100% Datenschutz. Jederzeit abbestellen.
close-link

Unser Newsletter.
 
Alle Themen direkt in Ihre Inbox.

 
Anmelden
close-image