Das Wichtigste in Kürze
  • Die Payback VISA-Kreditkarte ist eine Kreditkarte auf Guthabenbasis, also eine sogenannte Prepaid Card
  • Durch die Kreditkarte haben Sie volle Kostenkontrolle, den Verfügungen können ausschließlich aus dem Guthaben heraus erfolgen
  • Die Payback VISA Card ist jederzeit kostenfrei, sodass keine Kosten anfallen. Neben der VISA-Kreditkarte gibt es auch eine Payback Mastercard.
Payback Visa Kreditkartex
Die VISA-Kreditkarte von Payback wird von der Baden-Württembergischen Bank ausgegeben.

Das System Prepaid ist bei Kreditkarten immer beliebter. Bei der Payback VISA-Kreditkarte handelt es sich ebenfalls um eine Prepaid Card, eine Payback VISA Kreditkarte auf Guthabenbasis. Die Payback VISA-Card zeichnet sich durch mehrere Vorteile aus, wie zum Beispiel keine Jahresgebühr im ersten Jahr.

In unserem Beitrag informieren Sie Sie darüber, welche Eigenschaften die Payback VISA-Kreditkarte besitzt. Ferner gehen wir auf die Konditionen ein, wie die Payback Kreditkarte von VISA funktioniert, welche Vorteile mit der Karte verbunden sind und was Sie zum Thema Sicherheit wissen sollten.

Die VISA-Kreditkarte von Payback

Mit der  kostenlosen VISA-Kreditkarte von Payback können Sie nicht nur im Ausland Geld Abheben und mit der Karte zahlen, sondern Sie erhalten auch einen Payback Punkt für 5 € Umsatz.

  • kostenlos: ohne Jahresgebühr
  • kostenloses Zahlen im Ausland: keine Fremdwährungsgebühren
  • kostenloses Abheben von Bargeld im Ausland

1. Welche besonderen Leistungen beinhaltet die Payback VISA-Kreditkarte?

Vorteile Payback Kreditkarte VISA
Die VISA-Kreditkarte von Payback können Sie im Urlaub und auf Reisen wie eine herkömmliche Kreditkarte nutzen – der einzige Unterschied ist, dass Sie mit der Kreditkarte auch Payback Punkte sammeln können.

Jede Kreditkarte hat unabhängig vom Emittenten und von der Ausprägung einige Standardleistungen, die automatisch integriert sind. Dazu zählen auch bei der Payback VISA-Kreditkarte:

  • Bargeld am Geldautomaten (national und international) verfügen
  • Bargeldlos Zahlen in Geschäften und anderen Akzeptanzstellen
  • Bargeldlos Zahlen im Internet

Neben diesen Standardleistungen bietet die Payback VISA Card allerdings noch mehr. Besonders erwähnenswert ist, dass Sie mit dieser Payback VISA-Kreditkarte auf Guthabenbasis automatisch am national bekannten Rabattprogramm von Payback teilnehmen.

Das Payback Programm sieht vor, dass Sie bei den kooperierenden Unternehmen, bei denen es sich in erster Linie um Einzelhandelskonzerne handelt, Punkte sammeln und diese anschließend entweder in Prämien oder Bargeld umtauschen können. Zu den bekannten Einzelhandelsunternehmen, die nach wie vor mit Payback kooperieren, zählen zum Beispiel:

  • Galeria Kaufhof
  • DM
  • Aral
  • Real

Wenn Sie nun bei diesen Kooperationspartnern mit der Payback VISA-Kreditkarte zahlen, sammeln Sie zusätzliche Payback-Punkte. Die Höhe der Punkte ist abhängig vom Umsatz und zudem davon, bei welchem der Kooperationspartner Sie einkaufen.
» Beantragen Sie hier die Payback VISA-Kreditkarte

So wird beispielsweise beim Einkauf beim Lebensmittelkonzerns Rewe pro zwei Euro Umsatz ein Punkt gutgeschrieben. In der Regel erhalten Sie darüber hinaus zusätzliche Punkte, wenn Sie mit der Payback VISA-Kreditkarte zahlen, nämlich die sogenannten VISA-Punkte. Wichtig zu wissen ist daher, dass die Partner von Payback teilweise unterschiedliche Umsatzgrenzen pro Punkt haben.

2. Wie funktioniert die Payback VISA-Kreditkarte im Detail?

Payback VISA-Kreditkarte Gold
Die VISA-Kreditkarte von Payback gibt es auch in der goldenen Variante.

Die Payback VISA-Kreditkarte funktioniert nach dem Prinzip Prepaid. Das bedeutet, dass Sie zunächst Geld auf das zur Kreditkarte gehörende Kartenkonto überweisen müssen, bevor Sie mittels der Payback VISA Card bezahlen oder Bargeld verfügen können.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass es sich bei Payback VISA um eine Kreditkarte der Baden-Württembergischen Bank auf Guthabenbasis handelt. Daraus wiederum resultiert, dass es bei der Payback VISA-Kreditkarte in dieser Variante keinen Verfügungsrahmen gibt.

Das Aufladen der Payback VISA Cardfunktioniert so, dass Sie von Ihrem Girokonto aus Geld transferieren.

Allerdings findet die Überweisung nicht direkt auf Ihr Kartenkonto statt, sondern zunächst einmal wird das Geld auf einer Art Zwischenkonto verbucht, nämlich auf das Payback Konto bei der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank).

Um Ihr Kreditkartenkonto zur Payback VISA Card aufladen zu können, müssen Sie daher im Verwendungszweck der entsprechenden Überweisung unbedingt Ihre Kreditkartennummer eingeben angeben.

Am besten folgen Sie unserer Anleitung, die genau beschreibt, was Sie tun müssen, um das zu Ihrer Payback VISA Card zugeordnet Kartenkonto aufzuladen:

  1. In Ihrem Online-Banking einloggen
    » Hier gelangen Sie zum Login
  2. Online-Überweisungsformular ausfüllen und dabei unbedingt darauf achten, dass Sie Ihre Kreditkartennummer als Verwendungszweck eintragen
  3. Betrag wird auf Zwischenkonto gespeichert
  4. Umbuchung auf Ihr zur Kreditkarte gehörendes Kartenkonto
  5. Kontostand online überprüfen
  6. Sie können nun Verfügungen mit der Payback VISA Karte auf Guthabenbasis durchführen

2.1.Wann erfolgt bei Payback VISA Kreditkarte die Kreditkartenabrechnung?

Bei der Payback Card von VISA wird die Kreditkartenabrechnung einmal pro Monat vorgenommen.

Da es sich um eine Prepaid VISA Card handelt, müssen Sie natürlich keine Rückzahlungen vornehmen, da Sie ohnehin nur aus dem Guthaben heraus zahlen oder Bargeld verfügen können.

Der Kreditkartenabrechnung können Sie im Detail entnehmen, wo, wann und wie viel Sie mit der Prepaid Card gezahlt haben. In aller Regel wird bei der Payback VISA Card Prepaid die entsprechende Abrechnung auch online abrufbar zur Verfügung gestellt. Dies beinhaltet der Payback VISA Kartenservice, der Ihnen als Karteninhaber kostenlos zur Verfügung steht.

2.2. Die Konditionen der Payback VISA-Kreditkarte

Beim Vergleich mehrere Kreditkarten achten nahezu alle Kunden insbesondere auf die entsprechenden Konditionen.

Bezüglich der Payback VISA Card Kosten ist zunächst festzuhalten, dass die Payback VISA-Kreditkarte kostenlos ist.

Für die American Express Payback Karten fallen beispielsweise Kosten von jährlich 29 Euro für die Hauptkarte an. Eine private Partnerkarte kostet – übrigens wie die Hauptkarte unabhängig vom Umsatz – pro Jahr 14,50 Euro. Daraus wiederum resultiert, dass die American Express Payback-Kreditkarte kostenlos nur im ersten Jahr ist.

Weitere interessante Konditionen sind abhängig vom Einsatz der Kreditkarte. Hier sind es in erster Linie die folgenden Konditionen, die für Kunden auch bei der Payback VISA Karte auf Guthabenbasis von Interesse sind:

  • Karteneinsatz innerhalb der Eurozone: 0,0 %
  • Karteneinsatz außerhalb der Eurozone: 1,75 %
  • Bargeldverfügungen (Inland und EWU) am Automaten: 0,00 Euro
  • Bargeldverfügungen (außerhalb EWU) am Automaten: 1,75 %

Sie können also mit der VISA Card von Payback innerhalb der Eurozone kostenfrei bargeldlos zahlen, während in allen Ländern, in denen der Euro nicht gesetzliches Zahlungsmittel ist, eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,75 Prozent anfällt. Bargeld abheben am Automaten außerhalb der EWU kostet ebenfalls 1,75 Prozent.

Payback Kreditkarte Varianten
Payback bietet insgesamt drei Varianten an: Die kostenlose Payback Karte zum Punkte sammeln, mehrere Payback-Kreditkarten in Zusammenarbeit mit American Express und zuletzt die kostenlose Payback VISA-Kreditkarte.

3. Welche Kosten entstehen bei der Payback VISA Card Prepaid im Detail?

Kosten sind für einige Karteninhaber oftmals sehr abstrakt, insbesondere die Kosten, die im Zusammenhang mit der Nutzung einer Kreditkarte anfallen.

Daher möchten wir in der folgenden Beispielrechnung einmal verdeutlichen, welche Gesamtkosten pro Jahr im Zusammenhang mit der Payback VISA Card auf Guthabenbasis anfallen können:

Kategorie Payback VISA Kreditkarte American Express Karte
Jahresgebühr der Hauptkarte
  • kostenlos
  • im ersten Jahr kostenlos
  • ab dem zweiten Jahr 29 Euro
Punkte sammeln
  • 1 Punkt pro 5 €
  • 1 Punkt pro 2 €
Karteneinsatz
  • kostenlos
  • im Inland kostenlos
  • bei Fremdwährung 2 % vom Kartenumsatz
Bargeld abheben
  • kostenlos
  • im Inland 4 %
  • im Ausland 4 %
Gesamtkosten pro Jahr
  • kostenlos
  • 104,75 Euro

In diesem Beispiel fallen also für die Payback Kreditkarte von American Express  nebst Nutzung im In- und Ausland pro Jahr durchschnittlich Kosten in Höhe von etwas mehr als 100 Euro an.
» Weiteres zur Payback Kreditkarte von American Express auf FTD.de

payback-visa-beantragen
Die Payback Visa Kreditkarte können Sie ganz einfach beantragen – nutzen Sie einfach das VideoIdent- oder PostIdent-Verfahren.

4. Welche Vorteile beinhaltet die Payback VISA-Kreditkarte?

Es gibt einige Vorteile, die mit der Payback VISA-Kreditkarte verbunden sind, insbesondere:

  • Volle Kostenkontrolle (Prepaid)
  • Original Kreditkarte von VISA mit Hochprägung
  • Kein Payback VISA Kreditkarte Limit beim Aufladen
  • Teilnahme an Deutschlands größtem Bonussystem Payback
  • 10 Prozent auf Einkaufsgutscheine
  • Kostenfreie Bargeldverfügungen innerhalb der Eurozone sowie in der Schweiz, Schweden, Norwegen und Rumänien
  • Kontaktlos bezahlen bis 25 Euro

Die Kreditkarte unterstützt also auch bereits das moderne Zahlen, welches mit Payback VISA kontaktlos möglich ist.

4.1. Wie sicher ist die Payback VISA-Kreditkarte?

Damit Sie sich beispielsweise über den Kontostand Ihrer Kreditkarte informieren können, müssen Sie sich lediglich mit der Payback VISA Kreditkarte im Login unter Eingabe Ihrer Payback VISA Kreditkarte mit PIN legitimieren.

Sie können also bequem das Payback VISA Kreditkarte (online) Banking in Anspruch nehmen, um sich über Umsätze und den aktuellen Stand Ihres Kreditkartenkontos zu informieren. Wie bereits kurz erwähnt, gibt es beim Aufladen der Payback VISA-Kreditkarte kein Limit zu beachten. Für das Payback VISA Kreditkarte Login müssen Sie lediglich Ihre Kreditkartennummer und Ihre persönliche Geheimzahl bereithalten.

» Hier gelangen Sie zum Login
Zur Sicherheit trägt ebenfalls der Datenschutz bei, der im Rahmen der Online-Nutzung im Bereich Online-Banking garantiert ist. Weitere Sicherheitsmerkmale der Payback VISA-Kreditkarte sind 3D-Secure (Verified by VISA) und die 24-Stunden-Notfallhotline, sollten Sie Ihre Karte verlieren oder Ihnen diese gestohlen worden sein. Sie können die Kreditkarte jederzeit über den zentralen Sperrnotruf sperren lassen und zudem besteht eine Haftung bei Kartenverlust von lediglich 50 Euro.

4.2. Die Payback VISA-Kreditkarte im Vergleich

Bei der Payback VISA Kreditkarte im Test geht es vor allem darum, einen Vergleich zu anderen Kreditkarten zu ziehen.

Ob die Payback VISA Kreditkarte Testsieger in der Vergangenheit war, erfahren Sie beispielsweise bei seitens der Stiftung Warentest bzw. Finanztest durchgeführten Vergleichen.

Bevor Sie die Payback VISA Kreditkarte bestellen, sollten sich daher im Zuge solcher Tests ausführlich zum Angebot am Kreditkartenmarkt informieren. Ob die Payback VISA Kreditkarte günstig ist oder nicht, hängt natürlich auch von Ihren Anforderungen an eine Kreditkarte ab.

Es gibt aktuell eine Reihe von Banken, bei der Sie die entsprechende Kreditkarte beantragen können, wie zum Beispiel:

Die oben genannten Anbieter bieten vor allem kostenlose Kreditkarten an, die sich auch zum Reisen eignen. Sind Sie hingegen an einer Kreditkarte der Sparkasse oder Commerzbank interessiert, müssen Sie mit Kosten rechnen.

5. Häufige Fragen und Antworten zur Payback VISA-Kreditkarte

  • 5.1. Wie lade ich meine Payback VISA-Kreditkarte auf?

    Das Aufladen der Kreditkarte funktioniert relativ einfach. Sie weisen dazu einfach einen gewünschten Geldbetrag von Ihrem Girokonto an. Sie müssen lediglich bei der Online-Überweisung darauf achten, dass Sie im Verwendungszweck Ihre Kreditkartennummer angeben, damit der Betrag später dem korrekten Kartenkonto zugeordnet werden kann.
  • 5.2. Wie kündige ich meine Payback VISA Kreditkarte?

    Wenn Sie Ihre Payback VISA-Kreditkarte kündigen möchten, müssen Sie in der Regel keine Frist einhalten. Wie bei vielen Prepaid-Kreditkarten, so ist auch ein Kündigen der Kreditkarte von Payback jederzeit möglich. Am besten schreiben Sie Ihrer Bank eine E-Mail oder kündigen postalisch, damit anschließend keine weiteren Jahresgebühren mehr berechnet werden. Für gewöhnlich können Sie die Kreditkarte nach Bestätigung der Kündigung eigenhändig vernichten.
  • 5.3. Welches Limit gibt es auf meiner Payback VISA Kreditkarte?

    Da es sich bei der Payback VISA-Kreditkarte um eine Prepaid Kreditkarte an, gibt es in dem Sinne kein Limit. Sie dürfen nur im Guthaben verfügen, jedoch ist es Ihnen selbst überlassen, mit welchem Betrag Sie das Kartenkonto aufladen. Diesbezüglich gibt es kein Limit, sodass Sie beispielsweise das Kartenkonto auch mit 10.000 oder 50.000 Euro aufladen können.