Finanzen

El Salvador: Bitcoin-City soll Realität werden

Die Form einer Münze. Energie aus dem Vulkan. Ist das die Stadt der Zukunft?

Die mystische Stadt

Tazumal Temple at nightEl Salvador ist unter anderem für die berühmten Städte der Maya weltbekannt. Die Ruinen von Tazumal bezeugen beispielsweise eine wenig bekannte Vergangenheit einer Stadt, die man als großen Handelsplatz für Jade, Kakao, Baumwolle und Salz identifiziert hat. Die Maya verarbeiteten noch Obsidian (ein Vulkangestein) um Wohlstand zu erlangen.
Scheinbar hat sich die Regierung von El Salvador daran ein Beispiel genommen. Denn im Handelsplatz der Zukunft, der Bitcoin-City, soll die Energie aus dem Vulkan namens Conchagua gewonnen werden. Die Form der Stadt soll ein Kreis sein, wie die Form einer Münze.

Vorreiter mit Visionen

Erst im September führte El Salvador den Bitcoin, als erstes Land der Welt, als offiziell anerkanntes Zahlungsmittel ein.
Nun kommuniziert Präsident Nayib Bukele höchstpersönlich, dass das kleine Land in Zentralamerika eine Stadt plane, die es weltweit so noch nicht gibt.
Die Idee ist es, die Stadt als Sonderwirtschaftszone zu errichten. In dieser soll es lediglich eine Steuer geben, die Umsatzsteuer. Wohnraum, Geschäfte und alles Weitere sollen dann externe Investoren errichten. Die Energie für die Stadt und das Mining soll zu 100% aus Geothermie gewonnen werden.
Doch dem nicht genug verkündete Bukele auch, dass bereits im nächsten Jahr Staatsanleihen in Bitcoin herausgegeben werden.

Verhaltene Reaktionen der Bürger

Bei den 6,5 Mio. Bürgern des Pazifikstaates finden solch futuristischen Ideen wenig anklang. Das BIP pro Kopf liegt aktuell unter 4.000 US-Dollar. Das bedeutet, dass es wohl kaum Bürger gibt, die das nötige Geld für die erforderlichen technischen Investitionen aufbringen können. Vom Geld, dass sie dann anschließend noch für die Investition in Kryptowährungen benötigen ganz zu schweigen. Auch mit der Umverteilung von Wohlstand, der durch die neue Wirtschaft entstehen könnte, haben die Bürger keine guten Erfahrungen gemacht. So häufen sich die Proteste auf den Straßen. Man fürchtet, dass sich der Präsident vom Fiatgeld lösen möchte und seine Bürger dabei im Stich lässt.


Bildnachweise: https://www.pexels.com/de-de/foto/stadt-sonnenuntergang-kunst-sonne-5188293/ (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Aktien und Märkte

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: