Finanzen

Linde: Das wertvollste Dax-Unternehmen

Gute Aussichten für den größten Player der Dax 40

Ein globales Traditionsunternehmen

Das 1879 durch Carl von Linde gegründete Unternehmen hat eine bewegte Geschichte. Denn eine Enteignung im ersten Weltkrieg führte zu einem Split des Unternehmens der bis heute spürbar ist. So ist Worker weldingder inzwischen wieder vereinte Konzern mit 10,5 Prozent das schwerste Gewicht im deutschen Dax 40 Leitindex. Die 72.000 Mitarbeiter befinden sich aber nicht nur im Hauptsitz in Irland, sondern auch in der operativen Zentrale in England, die Primärbörse der Aktie ist übrigens die NYSE  in den USA.
Der Weltmarktführer für Industriegase sowie der Planung und dem Bau zugehöriger Anlagen ist aber nicht nur geografisch breit aufgestellt. Auch seine Abnehmer finden sich in praktisch allen Industrien wieder. Viele Endprodukte schaffen es dabei in unseren Alltag. Die Spanne reicht hier von der versiegelten Lebensmittelverpackung bis hin zum Schweißgerät.

Gute Geschäfte

Dieses breite Angebot verhalf in der Vergangenheit zu sehr guten Geschäftszahlen. Die Aktie liegt seit 2018 im Aufwärtstrend und seit Jahresbeginn mit 35 Prozent im Plus. Im 3. Quartal 2021 stieg der Umsatz auf 8 Mrd. US-Dollar, dies entspricht einem Plus von 12 Prozent zum Vorjahr. Auch der Gewinn konnte deutlich gesteigert werden, mit 980 Mio. Dollar verzeichnete dieser ein Plus von 40Prozent! Das größte Plus konnten allerdings die Auftragseingänge verzeichnen, sie stiegen um 80 Prozent!
Daraufhin hob Linde die Gewinnerwartungen abermals an, was die Aktie weiter beflügelte.
Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt rund 164 Mrd. US-Dollar. Derzeit ist die Aktie mit einem 30fachen des Gewinn bewertet, die Dividendenrendite beträgt rund 1,5 Prozent.

Wasserstoff könnte zünden

Aber nicht nur die Produktpalette steht auf Erfolg, auch die Geschäftsführung soll sich demnächst ändern. Mit diesem Wechsel wird das Trendthema Clean Energy in den Fokus rücken. Derzeit macht dieser Bereich 10 Prozent des Unternehmens aus, künftig sollen es 50 Prozent werden. Um dies zu erreichen wird die neue Geschäftsführung verstärkt auf Wasserstofftechnologie setzen.
Viele Anleger, denen reine Wasserstoffaktien zu heikel sind setzten daher auf Linde. Dabei erhalten sie einen konstanten Wachstumstitel der gleichzeitig mit Chancen auf einen Gewinnsprung durch Wasserstofftechnologie aufwartet.


Bildnachweise: https://www.linde.com/news-media/picture-library (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Aktien und Märkte

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: