Solarenergie grüne Energie Fotovoltaik
Das Bundesumweltministerium investiert jährlich bis zu 40 Millionen Euro in die Entwicklung und Forschung.

Fotovoltaik, ein Thema, das seitens der Politik in die Negativ-Schlagzeilen gerutscht ist.

Aus unserer Sicht völlig falsch, da Solarenergie in Zukunft eine wichtige Position in Deutschland einnehmen wird, wir dies nicht Weltmächten in Asien zuschieben sollten. (Gastbeitrag v. P. Altmaier)

Fakt ist: In Bezug auf den Aus- und Umbau von Fotovoltaik-Anlagen sowie der deutschen Solarwirtschaft gab es Fehler.

Welches diese sind, klären wir im folgenden Beitrag auf FTD.de

1. Was ist zuvor passiert?

  • Staatliche Förderungen erschienen zu hoch
  • der Bau ging koordinationslos vonstatten
  • es wurde nicht auf die Richtlinien des Marktes geachtet und diese teilweise ignoriert

Die Folge waren überirdische Zahlen von Fotovoltaik-Anlagen, fast jeder Hausbesitzer und viele Neubauten machten sich dies zu Nutzen. In Folge dessen kam es zu Überlastungen der Strompreise sowie zur Gefährdung der Netzstabilität.

Viele geben die Schuld an dieser Misere und ihrer Entwicklung ausschließlich den Firmen und Unternehmen aus der Solarbranche bzw. stellen sogar ihre Existenz-Berechtigung infrage. Eine Sicht, die absolut inkorrekt ist, dazu ungerecht und zu engstirnig.