Aktien und Märkte

Inflation belastet US-Kleinunternehmer massiv

Umfrage der Online-Zahlungsplattform Veem: Mehrheit sieht in diesem Jahr keine Besserung mehr

San Francisco (pte003/05.04.2022/06:10) – 77,6 Prozent alle Kleinunternehmen in den USA leiden unter dem starken Inflationsdruck, der durch den Arbeitskräftemangel und die Unterbrechung der Lieferkette noch verstärkt wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Online-Zahlungsplattform Veem http://veem.com unter 800 Kleinunternehmern. Mehr als die Hälfte der Befragten glaubt, dass dieser Druck bis zum Ende des Jahres anhalten wird. Etwa 70 Prozent haben im vergangenen Jahr einen Umsatz von weniger als 500.000 Dollar erwirtschaftet.

Druck auf ganzer Linie

41,5 Prozent der befragten Unternehmen leiden unter dem Inflationsdruck der vergangenen drei Monaten – die Befragung fand im März statt. 23,5 Prozent spürten ihn in den vergangenen vier bis sechs Monaten und zehn Prozent sogar in den vergangenen neun Monaten. Der Inflationsdruck wirkt sich bei kleinen Unternehmen auf der ganzen Linie aus, von den Arbeitskosten über die Beschaffungs- bis hin zu den Kapitalkosten, so Veems-CEO Marwan Forzley. „Je länger sich die Inflation hinzieht, desto größer sind die Auswirkungen auf die Wirtschaft.“

31 Prozent der Befragten sagen, dass Probleme in der Lieferkette ihr Geschäft „etwas“ beeinflusst haben. Bei 24 Prozent war der Einfluss „stark“. 40 Prozent geben an, dass die hohen Beschaffungskosten ihr Geschäft am stärksten beeinflusst haben, gefolgt von den Energiepreisen mit 23 Prozent. Ein Drittel gibt an, Einkäufe reduziert zu haben, um die Kosten angesichts der hohen Inflation niedrig zu halten.

Veem-Chef optimistisch

Für Veems vierteljährliche Berichtsreihe „State of Small Business“ werden stets die gleichen Geschäftsinhaber befragt, aber die Themen variieren vierteljährlich. Die Absicht ist es herauszufinden, welche Probleme bei Kleinunternehmern an erster Stelle stehen. Während die Mehrheit eine langfristige Inflationsphase befürchtet, sieht Forzley mithilfe von Globalisierung und Technologie eine schnellere Erholung. „Da der Zugang zu Lieferanten und Arbeitskräften auf der ganzen Welt in letzter Zeit so viel einfacher geworden ist, glaube ich, dass die Erholung im Vergleich zu früheren Inflationsepisoden schneller vonstatten geht.“

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Cover des jüngsten Veem-Berichts über Sorgen von Kleinunternehmen (Foto: veem.com) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Mehr aus Aktien und Märkte

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: