Unternehmen

Japans Unternehmen lassen Afrika links liegen

Investitionen auf niedrigem Niveau und kaum in die Produktion

Tunis/Tokio (pte004/05.09.2022/06:15) – Die lange erwartete Explosion japanischer Investitionen in Afrika bleibt mehr Wunsch als Realität, so eine Umfrage der japanischen Regierung, die am vergangenen Wochenende den Delegierten der achten Ausgabe der Tokyo International Conference on African Development https://www.mofa.go.jp/region/africa/ticad/index.html (TICAD 8) in Tunis vorgestellt wurde.

Misslungener Kurzwechsel zum Privaten

Auf der letzten TICAD, die 2019 in Yokohama stattfand, versuchte Tokio, von einer Politik, die sich auf öffentliche Entwicklungshilfe konzentriert, zu einem auf privaten Investitionen basierenden Ansatz überzugehen, aber japanische Unternehmen sind traditionell vorsichtig, wenn es um Investitionen in Afrika geht.

Interesse steigt in Japan

Doch es gibt ein kleines Licht am Ende des Tunnels. Die Zahl der japanischen Unternehmen, die in Afrika investieren wolle, stieg gegenüber dem Vorjahr um mehr als sechs auf 49 Prozent. 45 Prozent der Unternehmen erwarten dagegen, auf dem gleichen Investitionsniveau zu verharren. Nur fünf Prozent lassen ihre afrikanischen Aktivitäten zu schrumpfen. Darüber hinaus berichten fast 50 Prozent der befragten Unternehmen, dass die Bedeutung Afrikas für ihr Geschäft in den letzten fünf Jahren zugenommen hat, wobei 60 Prozent erwarten, dass Afrika in den nächsten fünf Jahren noch wichtiger wird.

Magere Investitionssummen

Im Gegensatz dazu steht, was japanischen Unternehmen tatsächlich investieren. Während Großbritannien und Frankreich mit 65 beziehungsweise 60 Milliarden US-Dollar 2021 führend waren, gefolgt von den USA mit 44 und China mit 43 Milliarden Dollar, war Japan mit nur 5,8 Milliarden Dollar dabei. 2013 lagen die Investitionen schon mal bei zwölf Milliarden.

Investitionen in den Vertrieb dominieren

Vielleicht noch besorgniserregender für Afrika ist die Art der geplanten Expansion japanischer Unternehmen. Während viel über das Potenzial Japans gesprochen wurde, zu Afrikas Traum von einem robusten, hochwertigen spfad beizutragen, plant die überwiegende Mehrheit der Unternehmen – über 69 Prozent – lediglich, ihre Vertriebsfunktion auszubauen, um vom wachsenden Binnenmarkt des Kontinents zu profitieren. Im Gegensatz dazu haben nur 21 Prozent Pläne, ihre Produktion in Afrika auszuweiten, wobei weniger als 20 auf hohe Wertschöpfung zu setzen.

Was Investoren in Afrika abschreckt

Die Zurückhaltung hat allerdings auch Gründe. Politische und soziale Instabilität sehen 56 Prozent der japanischen Unternehmen als Risiko, wobei es gleichermaßen Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Sicherheit und der Politik der Länder gibt. Die Unternehmen nannten auch Finanzierungsprobleme (47 Prozent), schlechte Infrastruktur (44 Prozent), Einstellungs- und Personalprobleme (40 Prozent) und Handelsregulierungen (34 Prozent).

Zu den bevorzugten Ländern für Investitionen gehören Kenia, Südafrika, Nigeria und Ghana, das vom achten Platz im Jahr 2017 auf den vierten Platz im Jahr 2021 gestiegen ist. Kenia gehört zu den wichtigsten Rosenexporteuren der Welt, auch im Fairtrade-Bereich.

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Fairtrade-Rosenproduktion in Kenia (Foto: Fairtrade Luxemburg) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Unternehmen

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: