Das Wichtigste in Kürze
  • American Express bietet insgesamt mehr als 10 verschiedene Varianten von Kreditkarten für Privat- und Geschäftskunden an. Zu den Partnern gehören unter anderem PAYBACK, Sixt und BMW.
  • Die bekanntesten und am häufigsten genutzten Kreditkarte von American Express sind die klassische American Express Card, die American Express Gold Card, die American Express Blue Card und die American Express Platinum Card.
  • Die Premium-Kreditkarten von American Express sind mit zahlreichen Zusatzleistungen versehen, insbesondere Reiseversicherungen und Services. Weitere Kreditkarten mit Reiseversicherungen erhalten Sie vom ADAC, von Barclaycard oder als Miles & More Kreditkarte.
American Express Kreditkarte Nutzung
Neben VISA und Mastercard gehört American Express zu den bekanntesten und weltweit angesehenen Kreditkarten.

Neben VISA und Mastercard zählt American Express zu den größten Kreditkarten-Unternehmen weltweit. Die Gründung geht auf das Jahr 1850 zurück, damals noch als Eilzustelldienst.

Ende des 18. Jahrhunderts begann American Express damit, die heute nicht mehr häufig genutzten Traveller Cheques auszugeben. 1958 wurde dann seitens des Unternehmens die erste Kreditkarte am Markt angeboten. Daher wandelte sich die ehemalige EC-Karte zur bekannten American Express Kreditkarte.

In unserem Beitrag erfahren Sie, was die American Express Kreditkarten auszeichnet, welche unterschiedlichen Varianten der American Express Kreditkarte zur Auswahl stehen, wie das Bonussystem der American Express Kreditkarten funktioniert und was sonst zu diesem Thema noch interessant ist.

Wir empfehlen: die Gold Karte von American Express mit Startguthaben

Die Gold Card von American Express kostet nur 12 € monatlich und umfasst trotzdem eine Vielzahl an Leistungen – insbesondere der Versicherungsschutz bietet Vielreisenden viele Vorteile.

  • Gebühr: 12 €/monatlich - die ersten drei Monate sind beitragsfrei
  • Bonusprogramm: 1 € entspricht einem Punkt, ohne Punkteverfall
  • Vorteile: Versicherungsschutz, Zusatzkarte, Apple Pay, Startguthaben

1. Wie hoch ist die Akzeptanz der American Express Kreditkarten?

Die Akzeptanz der American Express Kreditkarten ist insbesondere in Deutschland und Europa bei Weitem nicht so groß, wie es bei den Mastercard- und VISA-Kreditkarten der Fall ist.

Deutlich mehr Akzeptanzstellen gibt es in den USA bzw. Nordamerika. Exakte Angaben zu der Anzahl der Akzeptanzstellen macht das Unternehmen ohnehin ungern bzw. gar nicht.

Einige Zahlen sind zumindest nach Angabe von American Express allerdings bekannt: So soll es in Deutschland einige Hunderttausend Akzeptanzstellen geben und mehr als 860.000 Geldautomaten existieren, an denen mit der American Express Kreditkarte weltweit Bargeld verfügt werden kann.

2. Welche Kreditkarten bietet American Express an?

Wer ist die Hauptzielgruppe der American Express Karten?
Sowohl bei der American Express Blue Card als auch bei der einfachen American Express Card sind gewöhnliche Bankkunden die Hauptzielgruppe.

Die American Express Karten werden in über zehn verschiedenen Varianten angeboten.

Dabei lassen sich die Zielgruppen in zwei große Kategorien einteilen:

  • Privatkunden
  • Geschäftskunden

Privatkunden bevorzugen die Kreditkarte vor allem wegen ihrer Zahlungsverkehrsfunktionen und legen nicht unbedingt Wert auf weitere Leistungen, die Sie beispielsweise bei den American Express Kreditkarten Platinum oder bei der American Express Kreditkarte Gold finden.

Wer hingegen mehr von seiner Kreditkarte erwartet und öfter einer Reise begeht und im Hotel übernachtet, auch geschäftlich, für den sind insbesondere die American Express Kreditkarte in Gold sowie die American Express Kreditkarte Platinum sehr gut geeignet. Dort gibt es zusätzlich durch die Versicherungen im Reisebereich weitere Leistungen, die insbesondere bei Auslandsaufenthalten sinnvoll sein können.

Eine Reihe der angebotenen Kreditkarten sind zudem  sogenannte Co-Branding Cards. Dabei handelt es sich auch bei American Express um Karten, die in Kooperation mit einem bestimmten Unternehmen ausgegeben werden und dessen Logo beinhalten. Zu den drei großen Anbietern gehören BMW, PAYBACK und Sixt.

2.1. Die verschiedenen Angebote der American Express-Karten

Unabhängig von diesen Co-Branding Card sind es insbesondere die folgenden Kreditkarten sowie die anfallende Gebühr der American Express Kreditkarten, die am häufigsten genutzt werden:

American Express Karte Gebühr
American Express Kreditkarte Platinum
  • Jahresgebühr: 660 €
American Express Kreditkarte Gold
  • Jahresgebühr: 140 €
American Express Kreditkarte Blue
  • Jahresgebühr: kostenlos
American Express Kreditkarte
  • Jahresgebühr: kostenlos, ab dem zweiten Jahr 60 €
American Express Payback Kreditkarte
  • Jahresgebühr: kostenlos
Darüber hinaus ist die American Express Kreditkarte in Schwarz nahezu ein Mythos, denn diese steht lediglich einem sehr ausgewählten Kundenkreis zur Verfügung. Die schwarze American Express Card, die als Centurion Card oder als schwarze Amex bezeichnet wird, erhalten Sie lediglich auf Einladung.

2.2. Die wichtigsten American Express Kreditkarten im Detail

Wenn Sie sich grundsätzlich für eine American Express Kreditkarte entschieden haben, fällt die Auswahl nicht unbedingt leicht. Daher möchten wir Ihnen im Folgenden die wesentlichen Eigenschaften, Kosten und Merkmale der fünf am häufigsten genutzten Kreditkarten Varianten für Privatkunden etwas näher vorstellen.

Bei der Reihenfolge der American Express Kreditkarten richten wir uns nach der Jahresgebühr. Beginnen möchten wir dabei mit der Premium Kreditkarte von Mastercard – die American Express Kreditkarte aus Metall.

2.3. American Express Kreditkarte Platinum: zahlreiche Zusatzleistungen enthalten

American Express Platinum
Die Premium-Kreditkarte von American Express ist aus Metall.

Die American Express Kreditkarten Platinum sind absolute Premium-Kreditkarten.

Das bedeutet, dass die Kreditkarten neben den üblichen Zahlungsverkehrsfunktionen noch zahlreiche weitere Leistungen beinhalten.

Insbesondere aufgrund dieser Zusatzleistungen, auf die wir im Folgenden noch näher eingehen, ist die Platinum Card nicht gerade günstig.

Aktuell beläuft sich das Jahresentgelt auf 660 Euro. Hinzu kommt ein Aufnahmeentgelt in Höhe von 300 Euro. Daher zahlen Sie insgesamt rund 1.000 Euro im ersten Jahr. Zumindest gibt es aktuell ein Startguthaben in Höhe von 100 Euro und zudem ein jährliches Online-Reiseguthaben im Gegenwert von 200 Euro.

Zu den weiteren Leistungen der American Express Kreditkarte Platinum zählt das äußerst umfangreiche Versicherungspaket. Daher ist diese Kreditkarte ideal für Sie geeignet, wenn Sie häufiger im Jahr aus beruflichen oder privaten Gründen im Ausland sind.

Zum Versicherungspaket gehören insbesondere die folgenden Versicherungsarten:

  • Reise-Unfallversicherung
  • Einkaufsschutz-Versicherung
  • Reisekomfort-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Auslandsreise-Haftpflichtversicherung
  • Mietwagen-Versicherung
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung
Wer hat alles Lounge-Zutritt?
Der Karteninhaber hat die Möglichkeit, eine Begleitperson mit in die Lounge zu nehmen.

Darüber hinaus haben Sie als Inhaber der Platinum Card die Möglichkeit, Punkte zu sammeln und diese mit dem Bonusprogramm Membership Awards flexibel einzulösen . Ebenfalls enthalten ist ein 200 Euro Sixt Guthaben pro Jahr.

Als Inhaber der American Express Platinum Card verfügen Sie zudem über eine 24-Stunden Service-Hotline, den telefonischen Platinum Lifestyle-Service und Sie nehmen an verschiedenen weiteren Programmen teil.

Dazu gehört zum Beispiel das Gourmet-Programm oder auch das Shopping & Travel-Programm. Wenn Sie mit der Platinum Card am Geldautomaten Bargeld verfügen möchten, dann beträgt die Grenze 1.500 Euro innerhalb von sieben Tagen in Deutschland sowie im Ausland. Dafür fällt eine Gebühr in Höhe von vier Prozent bzw. mindestens fünf Euro an.

Das Entgelt für die Fremdwährungsumrechnung beläuft sich auf zwei Prozent.

Die Premium Kreditkarte: Platinum Card von American Express

American Express bietet mit der Platinum Card auch eine Premium Kreditkarte an. Für eine monatliche Gebühr von 55 € genießen Sie nicht nur einen umfassenden Versicherungsschutz, sondern auch den Zugang zu Flughafen-Lounges, Teilnahme am Bonusprogramm und können bis zu sechs zusätzliche Karten beantragen.

  • Gebühr: 55 €/monatlich
  • Bonusprogramm: 1 € entspricht einem Punkt
  • Vorteile: Versicherungsschutz, Zugang zu Flughafen-Lounges, Sixt-Fahrtguthaben, bis zu 7 Karten

2.4. American Express Kreditkarte Gold: eine Stufe unter der Platinum Card

American Express Gold Card
Die goldene American Express Kreditkarte eignet sich besonders für Vielreisende.

Nicht ganz so viele Leistungen wie bei der American Express Platinum Card erhalten Sie bei der American Express Kreditkarte Gold.

Trotzdem kann sich das Leistungspaket auch bei der Gold Card definitiv sehen lassen, denn es handelt sich um eine echte Premium-Kreditkarte.

Zunächst ist anzumerken, dass die Gold Card mit einem Startguthaben in Höhe von 50 Euro ausgestattet ist und die Karte die ersten drei Monate beitragsfrei genutzt werden kann.

Auch bei der Gold Card können Sie als Inhaber einen umfangreichen Versicherungsschutz auf Reisen für Sie und Ihre Familie nutzen sowie an dem Bonusprogramm Membership Rewards teilnehmen.

Die in der Kreditkarte enthaltenen Versicherungsleistungen beinhalten ebenfalls die Reisekomfort-Versicherung, eine Auslandsreise-Krankenversicherung, Einkaufs- und Kfz-Schutzbrief sowie eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung.

Ihnen steht – wie bei der Platinum Card – ebenfalls ein 24-Stunden-Service zur Verfügung. Die Limits am Geldautomaten belaufen sich ebenfalls auf 1.500 Euro innerhalb von sieben Tagen und Sie müssen mit einer Gebühr in Höhe von vier Prozent rechnen.

Gibt es die goldene American Express Karte auch als Firmenkreditkarte?
American Express bietet sieben verschiedene Firmenkarten, darunter auch die American Express Gold Business Karte, an.

Zu den Zusatzleistungen der American Express Gold Kreditkarte zählt neben der Teilnahme am Membership Programm ein Online-Reiseservice, der sogenannte Priority Pass, die Teilnahme am Mietwagen-Programm sowie vergünstigte Events und Tickets.

Zudem profitieren Sie von der relativ günstigen Gebühr der Gold Card. Mit einer Jahresgebühr in Höhe von 140 Euro ist die American Express Gold Kreditkarte deutlich günstiger als die zuvor beschriebene Platinum Card. Eine eventuelle Zusatzkarte schlägt mit jährlich lediglich 40 Euro zu Buche.

Am Beispiel der Gold Card und der Platinum Card können Sie bereits einige Unterschiede der American Express Kreditkarten gut erkennen.

Wir empfehlen: die Gold Karte von American Express mit Startguthaben

Die Gold Card von American Express kostet nur 12 € monatlich und umfasst trotzdem eine Vielzahl an Leistungen – insbesondere der Versicherungsschutz bietet Vielreisenden viele Vorteile.

  • Gebühr: 12 €/monatlich - die ersten drei Monate sind beitragsfrei
  • Bonusprogramm: 1 € entspricht einem Punkt, ohne Punkteverfall
  • Vorteile: Versicherungsschutz, Zusatzkarte, Apple Pay, Startguthaben

2.5. Die American Express Blue Card mit 25 Euro Startguthaben

American Express Blue Card
Die American Express Blue Card ist eine der drei kostenlosen Kreditkarten.

Eine vierte Variante der Kreditkarten von American Express, die ebenfalls häufig genutzt wird, ist die Blue Card.

Bei dieser American Express Kreditkarte ist das Startguthaben mit 25 Euro zwar gering, aber dafür ist die Blue Card günstig, denn es gibt keine Jahresgebühr.

Die jährliche Gebühr entfällt nicht nur im ersten Jahr, sondern dauerhaft.

Auch bei der American Express Kreditkarte Blue können Sie von exklusiven Angeboten ausgewählter Partner profitieren: Zum Service gehört die 24-Stunden Service-Hotline, ein Online-Reiseservice sowie das Mietwagen-Programm und der Priority Pass.

Allerdings ist in der Blue Card keine explizite Reiseversicherung enthalten, sondern ausschließlich die Verkehrsmittel-Unfallversicherung.

Die kostenlose American Express Blue Card mit Startguthaben

Mit der kostenlosen American Express Blue Card können Sie trotzdem vom Membership Programm von American Express profitieren.

  • Gebühr: kostenlos, 25 € Startguthaben
  • Bonusprogramm: 1 € entspricht einem Punkt
  • Vorteile: Verkehrsmittel-Unfallversicherung, Zusatzkarte, kontakloses Bezahlen, Apple Pay

2.6. American Express Karte: die einfache Kreditkarte von American Express

klassische American Express Karte
Die klassische American Express Kreditkarte kommt im typischen grün daher und ist weltweit bekannt.

Die American Express Card, die aufgrund ihres Aussehens die wohl bekannteste Kreditkarte von American Express ist, ist eine sogenannte Classic-Kreditkarte.

Diese dient in erster Linie für den gesamten Zahlungsverkehr, beinhaltet aber trotzdem einige wenige Zusatzleistungen. Die American Express Card ist für die ersten zwölf Monate beitragsfrei und mit einem Startguthaben in Höhe von 20 Euro versehen.

Sie können auch hier im Membership Rewards Programm Punkte sammeln und anschließend gegen eine Prämie austauschen. In der American Express Card sind ebenfalls einige Versicherungen enthalten, wie zum Beispiel die Verkehrsmittel-Unfallversicherung, der 90-Tage Schutz für Ihre Einkäufe sowie die Reisekomfort-Versicherung.

Welche American Express Kreditkarten sind kostenfrei?
Die klassische American Express Kreditkarte ist im ersten Jahr kostenfrei, die PAYBACK und Blue Card sind komplett kostenfrei.

Im Gegensatz zu der American Express Card Gold und der Platinum Card enthält die einfache American Express Card natürlich deutlich weniger Leistungen. So beinhaltet die Classic-Card keine Reiserücktrittsversicherung, was durchaus ein wichtiges Entscheidungskriterium sein kann.

Die Kosten für die American Express Card belaufen sich auf jährlich 55 Euro und eine Zusatzkarte schlägt mit 20 Euro im Jahr zu Buche. Bei dieser American Express Kreditkarte ist das Limit am Geldautomaten mit 750 Euro nur halb so hoch wie bei den zuvor genannten Premium-Kreditkarten.

Unter Umständen kann es daher sinnvoll sein, wenn Sie bei der American Express Kreditkarte ein Upgrade durchführen, beispielsweise auf die Gold Card.

Die klassische American Express Card in grün

Die klassische American Express Card erhalten Sie im ersten Jahr kostenlos, danach werden monatlich 5 € fällig.

  • Beitrag: das erste Jahr ist kostenlos, 20 € Startguthaben
  • Bonusprogramm: 1 € entspricht einem Punkt
  • Vorteile: Versicherungsschutz, kostenlose Zusatzkarte, kontaktloses Zahlen

2.7. Die PAYBACK American Express Karte als Co-Branding Card

American Express Payback
Nach Kartenaktivierung der American Express Kreditkarte erhalten Sie zusätzlich 4.000 PAYBACK Punkte.

Eine klassische Co-Branding Card, die von American Express relativ häufig ausgegeben wird, ist die PAYBACK American Express Karte.

In diesem Fall zahlen Sie ebenfalls dauerhaft keine Jahresgebühr und erhalten bei der Kartenerstellung ein Willkommensgeschenk in Höhe von 4.000 extra PAYBACK Punkten.

In erster Linie profitieren Sie bei der PAYBACK American Express Karte davon, dass Sie zweimal Payback Punkte sammeln, nämlich mit der Sammelkarte und der Zahlkarte zugleich.

Als Versicherungsleistung ist ausschließlich ein verlängertes Umtauschrecht in der PAYBACK American Express Karte enthalten. Allerdings gibt es auch hier eine 24-Stunden Service-Hotline und das Limit am Geldautomaten beläuft sich wie bei den zwei anderen Classic Karten auf 750 Euro innerhalb von sieben Tagen.

Die kostenlose American Express Karte für PAYBACK-Sammler

Mit der American Express PAYBACK Karte können Sie bei jeder Zahlung PAYBACK Punkte sammeln – unabhängig davon, ob Sie bei einem PAYBACK-Partner zahlen.

  • Gebühr: kostenlos
  • Bonusprogramm: 2 € entspricht einem PAYBACK-Punkt
  • Vorteile: PAYBACK-Punkte können in Prämien umgewandelt werden, kostenlose Zusatzkarte, kontaktloses Bezahlen

2.8. Weitere Partner der American Express Kreditkarten in der Übersicht

American Express Sixt Karten
Der Autovermieter Sixt bietet sogar zwei verschiedene Versionen der American Express Karte an.

Im obigen Abschnitt haben wir bereits erwähnt, dass American Express mehrere Co-Branding Karten anbietet.

  • dm Payback American Express Karte: dieselben Bedingungen wie die PAYBACK American Express Karte
  • BMW American Express Karte: kostenfreie Karte mit 20 € Startguthaben
  • Sixt American Express Gold Card: für 81 € im Jahr erhalten Sie 15 % Rabatt bei sixt
  • Sixt American Express Card: für 36 € im Jahr erhalten Sie 1 % Rabatt

Alle American Express Kreditkarten verfügen über Online-Funktionen sowie eine dazugehörige App, über die Sie jederzeit Ihren Kontostand abrufen können.

3. Welche Unterschiede gibt es unter den American Express Kreditkarten?

3.1. Die Unterschiede zwischen den American Express Kreditkarten

Da Sie nun in den vorherigen Abschnitten viele Informationen zu den fünf beliebtesten American Express Kreditkarten erhalten haben, möchten wir in der folgenden Tabelle noch einmal übersichtlich die wichtigsten Unterschiede zwischen den genannten American Express Kreditkarten aufführen.

Kreditkarte Eigenschaften
Platinum
  • Jahresgebühr: 660 €
  • Versicherungspaket: 8 Reiseversicherungen
  • Limit am Geldautomat: 1.500 € / 7 Tage
  • Extraleistungen: viele
Gold
  • Jahresgebühr: 140 €
  • Versicherungspaket: 5 Reiseversicherungen
  • Limit am Geldautomat: 1.500 € / 7 Tage
  • Extraleistungen: viele
Amex Card
  • Jahresgebühr: 55 €
  • Versicherungspaket: 2 Reiseversicherungen
  • Limit am Geldautomat: 750 € / 7 Tage
  • Extraleistungen: wenige
Blue Card
  • Jahresgebühr: keine
  • Versicherungspaket: nur Verkehrsmittel-UV
  • Limit am Geldautomat: 750 € / 7 Tage
  • Extraleistungen: sehr wenige
PAYBACK Card
  • Jahresgebühr: keine
  • Versicherungspaket: keine
  • Limit am Geldautomat: 750 € / 7 Tage
  • Extraleistungen: sehr wenige

3.2. Die American Express Corporate Card in verschiedenen Varianten

American Express hat nicht nur für Privatkunden einige Kreditkarten im Angebot, sondern richtet sich ebenfalls an Firmenkunden.

In diesem Segment werden wird die sogenannte American Express Corporate Cards in verschiedenen Varianten ausgegeben, allerdings müssen die Antragsteller einige Voraussetzungen erfüllen.

Dazu gehört zum Beispiel, dass die American Express Corporate Cards nur an Unternehmen ausgegeben wird, deren Jahresumsatz sich auf mindestens 30 Millionen Euro beläuft. Zudem müssen innerhalb des Unternehmens zehn oder mehr Mitarbeiter die Kreditkarte beantragen.

Zu den Corporate Cards zählen unter anderem:

  • American Express Corporate Gold Card
  • Deutsche Bank American Express Corporate Card
  • American Express Corporate Platinum Card

Des Weiteren erhalten Sie die Kreditkarten nur nach erfolgreicher Schufa-Abfrage. Wer demnach über eine negative Schufa verfügt, sollte sich nach anderen Alternativen umsehen, da die American Express Kreditkarten nicht ohne Schufa-Abfrage erhältlich sind.
» Weiteres zur Kreditkarte ohne Schufa auf FTD.de

4. American Express Karte beantragen: wie gehe ich vor?

4.1. American Express Karte beantragen: in 7 Schritten zur neuen Kreditkarte

Wenn Sie die American Express Kreditkarte beantragen möchten, dann können Sie dies am einfachsten über die Webseite des Unternehmens tun.

Unabhängig davon, ob Sie eine American Express vielen Kreditkarte oder eine der für Privatkunden angebotenen Karten haben möchten, ist der Vorgang der gleiche.

Dazu können Sie sich am besten an unserer folgenden Anleitung orientieren:

  1. Gewünschte American Express Kreditkarte auf der Webseite des Kreditkartenemittenten beantragen
    » Beantragen Sie hier die American Express Kreditkarte
  2. Online-Formular ausfüllen
  3. Optionale Angaben zum gewünschten Limits oder Kreditrahmen machen
  4. Antrag online absenden
  5. Legitimation per Videoident-Verfahren
  6. American Express Kartenaktivierung und Versand abwarten
  7. American Express Karte nutzen
Zu den wichtigsten Details der American Express Karte gehört natürlich insbesondere für das Bezahlen im Internet die American Express Kartenprüfnummer. Diese müssen Sie für gewöhnlich angeben, wenn Sie beispielsweise in einem Onlineshop bezahlen möchten. Sowohl für die Online- als auch die Offline-Zahlung ist ebenfalls die American Express Kartennummer von Bedeutung. Diese ist auf jeder Kreditkarte aufgeprägt.

4.2. American Express Kreditkarten im Vergleich

Wenn wir uns die American Express Kreditkarten im Praxis-Test betrachten, dann kommt es insbesondere auf die verschiedenen Kategorien an, wie die einzelnen Kreditkarten abschneiden.

Welche der American Express Kreditkarten Ihr Testsieger ist, können Sie nur herausfinden, wenn zwischen den verschiedenen Kartenvarianten verglichen wird.

Insbesondere die Stiftung Warentest bzw. Finanztest machen zudem Emittenten übergreifende Kreditkartentests. Hier können Sie beispielsweise sehen, welche Stärken und Schwächen die American Express Kreditkarten gegenüber den Kreditkarten anderer großer Emittenten haben. Bevor Sie daher eine American Express Kreditkarte bestellen, sollten Sie sich durchaus solche Vergleiche betrachten. Weitere Informationen finden Sie ebenfalls auf FTD.de

» Weiteres zu Kreditkarten auf FTD.de

4.3. Weitere Anbieter von Kreditkarten im Vergleich 2020

Wenn Sie sich für weitere Anbieter von Kreditkarten interessieren, empfehlen wir Ihnen folgenden Rechner, der die für Sie besten Konditionen anzeigt.

Mitunter werden auch Premium-Kreditkarten aus Tests im Rechner berücksichtigt, sofern Sie den Filter “Status” nutzen.

5. Häufige Fragen und Antworten zur American Express Kreditkarte

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige häufig auftretende Fragen beantworten, die es zu den American Express Karten immer wieder gibt.

  • 5.1. Welche Kreditkarte ist besser: VISA oder American Express?

    Diese Frage lässt sich pauschal natürlich nicht beantworten. Wenn es um die weltweite Akzeptanz geht, dann haben VISA Kreditkarten die Nase vorn.

    Insbesondere in Deutschland und in weiten Teilen Europas wird VISA an wesentlich mehr Stellen akzeptiert, als es bei der American Express Kreditkarte der Fall ist.

    Auf der anderen Seite enthalten die American Express Kreditkarten sehr viele Reiseversicherungen, sodass dies durchaus als Vorteil gelten kann.

  • 5.2. Welche American Express Kreditkarte bietet zudem eine Reiserücktrittsversicherung?

    Die Reiserücktrittsversicherung findet sich nicht in allen Varianten der American Express Kreditkarte.

    Enthalten ist die Reiserücktrittskosten- und Reisekostenabbruchversicherung sowohl in der American Express Gold Card als auch in der American Express Platinum Card. Darüber hinaus ist auch die American Express Black Card mit der Reiserücktrittsversicherung ausgestattet.
    » Weiteres zur Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung auf FTD.de
  • 5.3. Wer erhält eine American Express Kreditkarte?

    Alle von American Express angebotenen Kreditkarten sind sogenannte Classic- oder Premium-Cards; Prepaid-Kreditkarten finden sich hingegen nicht.

    Das bedeutet, dass gewisse Anforderungen an die Bonität des Karteninhabers gestellt werden.

    Welche Anforderungen dies im Detail sind, hängt vor allem von der Kreditkarte ab. Insbesondere bei den zwei Premium-Kreditkarten, der American Express Gold Card und der Platinum Card, werden zudem Anforderungen an das Einkommen gestellt. Details erfragen Sie am besten bei American Express oder Ihrer Bank, welche die Karte anbietet.


Bildnachweise: LightField Studios/Shutterstock, LightField Studios/Shutterstock, Screenshot/americanexpress.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)