Das Wichtigste in Kürze
  • Das Festgeld ist eine sehr sichere Geldanlage und wird aufgrund der erhöhten Sicherheit von Anlegern genutzt.
  • Voraussetzung sind eine Mindestanlagesumme, eine Laufzeitvereinbarung und ein garantierter Zins für die Dauer der Festlegung
  • Zu den absoluten Vorteilen des Festgeldes zählt die Sicherheit Ihrer Anlage. Gängige Anbieter für Festgeldanlagen sind Klarna und comdirect. Ebenso können Sie bei den regionalen Sparkassen, den Volksbanken und der Postbank das Festgeldangebot in Anspruch nehmen.
Festgeldanlage
Am häufigsten wird das Festgeld mit dem Tagesgeld verglichen. Wir klären Sie über Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf.

Das Festgeld ist eine sehr sichere Geldanlage, von denen es allerdings noch weitere Finanzprodukte gibt. Für sicherheitsorientierte Anleger ist es daher äußerst interessant, wie das Festgeld im Vergleich zu ähnlichen Anlageformen abschneidet, insbesondere gegenüber dem Tagesgeld sowie dem Sparbuch.

Auf diese Frage möchten wir im Folgenden näher eingehen und Ihnen die Vor- und Nachteile nennen, die das Festgeld im Vergleich zu anderen Anlageformen hat.

Das Festgeldkonto beim Zahlungsanbieter Klarna

Klarna wird im E-Commerce-Bereicht oftmals zum Einkaufen und Bezahlen verwendet. Mittlerweile gibt es auch die Möglichkeit, bei Klarna Geld auf dem Festgeldkonto anzulegen.

  • Festgeldzins: 0,25 bis 1,25 %
  • Laufzeit: 3 bis 48 Monate
  • inklusive Einlagensicherung

1. Durch welche Eigenschaften zeichnet sich das Festgeld aus?

Bevor Sie das Festgeld mit anderen Anlageformen wie dem Tagesgeld oder dem Sparkonto vergleichen können, sollten Sie natürlich wissen, durch welche Eigenschaften sich eine Festgeldanlage auszeichnet.

Im Überblick sind es die folgenden Merkmale, die Sie bei einem Festgeld vorfinden werden:

  • Mindestanlagesumme: meistens zwischen 3.000 und 10.000 Euro
  • Laufzeitvereinbarung: 1 Monat bis 10 Jahre
  • wichtigstes Merkmal: keine Verfügung während der Festlegedauer
  • Garantierter Zins für die Dauer der Festlegung
  • Zinsen nach Laufzeit gestaffelt
  • Fällt unter die Einlagensicherung

Wenn Sie nun das Festgeld mit anderen Anlageprodukten, beispielsweise mit dem Tagesgeld oder dem Sparkonto vergleichen, kommt es vor allem auf die zuvor genannten Eigenschaften an. In erster Linie sind Anleger natürlich an einem sicheren Finanzprodukt interessiert, welches einen möglichst guten Ertrag aufweist.

Darüber hinaus sollte das Kapital flexibel angelegt und möglichst schnell verfügbar sein. Sicherheit, Rendite, Flexibilität und Verfügbarkeit sind demzufolge wohl die wichtigsten Eigenschaften, die Anleger bei einer Geldanlage haben möchten.

Im Folgenden möchten wir nun das Festgeld mit den verschiedenen Anlageformen vergleichen, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten herauszuheben:

  1. Festgeld und Tagesgeld im Vergleich
  2. Festgeld und Sparkonto im Vergleich
  3. Festgeld im Vergleich mit weiteren Anlageformen

2. Wie schneiden Festgeld und Tagesgeld im Vergleich ab?

Am häufigsten verglichen wird die Festgeldanlage mit dem Tagesgeld, denn beide Finanzprodukte weisen diverse Gemeinsamkeiten auf und sind sogar für zahlreiche Anleger sehr ähnlich.

2.1. Gemeinsamkeiten beim Festgeld und Tagesgeld

  • in beiden Fällen handelt es sich um sehr sichere Anlagekonten
  • Die Zinssätze beim Festgeld (Laufzeit 2-3 Jahre) sind nahezu identisch mit denen, die Banken auf dem Tagesgeldkonto zahlen

Tatsächlich existieren einige Gemeinsamkeiten zwischen Fest- und Tagesgeld, wie zum Beispiel, dass es sich in beiden Fällen um sehr sichere Anlagekonten handelt.

Die hohe Sicherheit kommt deshalb zustande, weil sowohl Festgeld als auch Tagesgeld unter die gesetzliche Einlagensicherung fallen. Zudem gibt es in beiden Fällen kein Kursrisiko und beim Tagesgeld im Grunde auch kein Zinsrisiko, weil der Anleger das Geld jederzeit verfügbar hält.

» Weiteres zur Einlagensicherung auf FTD.de

Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen Tagesgeld und Festgeld zeigt sich aktuell insbesondere in der Niedrigzinsphase. Die Zinssätze sind nämlich beim Festgeld, zumindest bei den Laufzeiten von bis zu zwei Jahren, in aller Regel nahezu identisch mit den Zinssätzen, die Banken auf dem Tagesgeldkonto zahlen.

Nur bei mittleren und langen Laufzeiten, beispielsweise zwischen drei und sechs Jahren, erhalten Sie derzeit auf dem Festgeldkonto einen etwas höheren Zins als auf dem Tagesgeldkonto.

2.2. Unterschiede beim Festgeld und Tagesgeld

Beim Vergleich zwischen Festgeld und Tagesgeld werden Sie vermutlich nicht nur die Gemeinsamkeiten dieser zwei Finanzprodukte interessieren, sondern insbesondere die Unterschiede.

Der deutlichste Unterschied zwischen Tagesgeld- und Festgeldkonto besteht darin, dass Sie Ihr Kapital als Kondition bei der Festgeldanlage für einen bestimmten Zeitraum binden, während das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto täglich verfügbar ist.
Kategorie Festgeld Tagesgeld
Verfügbarkeit des Geldes
  • Kapital ist für einen bestimmten Zeitraum gebunden
  • Guthaben ist täglich verfügbar

Dieser Unterschied kann von großer Bedeutung sein, denn wer sein Kapital tatsächlich jederzeit verfügbar anlegen möchte, der kann sich aus diesem Grund nicht für ein Festgeld entscheiden.

Die meisten Banken bieten die Festgeldanlage nämlich erst ab einer Mindestanlagedauer von 30 Tagen an. Wem dieser Zeitraum jedoch ausreicht, der kann sich alternativ zum Festged natürlich auch für das Tagesgeld entscheiden.
» Weiteres zum Tagesgeld FTD.de

3. Wie schneiden Festgeld und Sparkonto im direkten Vergleich ab?

3.1. Gemeinsamkeiten vom Festgeld und Sparkonto

Sparkonto Festgeld
Das Sparkonto unterscheidet sich zum Teil beträchtlich von Festgeld und hängt davon ab, welche Form der Spareinlage Sie nutzen.

Da das Festgeld zu den wenigen Anlageformen zählt, die durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt sind, bietet sich ein Vergleich nicht nur mit dem Tagesgeld, sondern ebenfalls mit einem Sparkonto bzw. mit dem guten alten Sparbuch an.

Sowohl Festgeld als auch das Sparbuch zeichnen sich durch diese beiden Eigenschaften aus:

  • höhere Sicherheit
  • identische Rendite

Bei diesem Vergleich muss man allerdings etwas differenzieren, denn während das Tagesgeld ein relativ einheitliches Produkt ist, gibt es im Bereich Spareinlagen zum Teil deutliche Unterschiede in der Produktgestaltung zwischen den Banken.

Wenn Sie das Festgeld mit einem klassischen Sparkonto in Form eines Sparbuchs oder einer sonstigen Spareinlage, ohne spezielle Bonusverzinsung, vergleichen, so zeigen sich zunächst einmal höhere Sicherheit und ungefähr identische Rendite als Gemeinsamkeiten.

Beim Sparkonto kommt es allerdings natürlich darauf an, wie das einzelne Produkt ausgestaltet ist, denn manche Sondersparformen werden – ähnlich wie das Festgeld – auch nur mit einer Kapitalbindung über einen längeren Zeitraum angeboten.

Das klassische rote Sparbuch der Sparkassen

Das klassische Sparbuch wurde früher zur Geburt oder einem anderen wichtigen Lebensereignis eröffnet und als physisches Buch verschenkt – heutzutage können Sie das Sparbuch auch online als Sparkonto eröffnen.

  • Zinsen: 0,01 % jährlich
  • flexible Laufzeit
  • flexibler Sparbetrag

3.2. Unterschiede zwischen Festgeld und Sparkonto

Im Hinblick auf die Verfügbarkeit fällt der Vergleich zwischen Festgeld und Sparbuch ähnlich aus wie die Gegenüberstellung von Festgeld und Tagesgeld.

Beim gewöhnlichen Sparbuch können Sie Ihr Kapital – wie beim Tagesgeld – täglich verfügen, allerdings mit einer deutlichen Einschränkung. Die meisten Kreditinstitute berechnen nämlich ab einer bestimmten Summe, die in der Regel bei 2.000 oder 3.000 Euro liegt, unter der Voraussetzung Vorschusszinsen, dass Sie den Betrag nicht vorher gekündigt haben.

Somit ist eine Verfügung vom Sparkonto zwar jederzeit möglich, aber im Gegensatz zum Tagesgeld müssen Sie unter Umständen mit Zinseinbußen rechnen. Bei Festgelanlagen fallen solche Konditionen aufgrund der nicht  vorhandenen täglichen Abbuchbarkeit des Kapitals natürlich nicht an.

Damit bewegt sich das Sparkonto bezüglich der Verfügbarkeit im Prinzip zwischen Tagesgeld und Festgeld.

Kategorie Festgeld Sparkonto
Verfügbarkeit des Geldes
  • Kapital ist für einen bestimmten Zeitraum gebunden
  • Guthaben ist täglich verfügbar, jedoch mit Einschränkungen (Vorschusszinsen ab einer bestimmte Summe)
Anlageform
  • Einheitliches Produkt
  • Zum Teil deutliche Unterschiede in der Produktgestaltung zwischen den Banken

4. Wie schneidet Festgeld im Vergleich mit weiteren Anlageformen ab?

Weitere Arten von Anlageprodukten gibt es?
  • Anleihen
  • Aktien
  • Geldmarktpapiere
  • Investmentfonds

Das Festgeld lässt sich nicht nur mit ähnlichen Anlageformen wie dem Sparkonto oder dem Tagesgeld vergleichen.

Für manche Anleger, die zum Beispiel nicht genau wissen, welchen Stellenwert Sicherheit und Rendite für Festgeldanlagen haben, kann auch eine Gegenüberstellung des Festgeldes mit weiteren Anlageprodukten hilfreich sein.

Bei den rechts aufgelisteten Anlageprodukten kommen sicherlich Geldmarktpapiere sowie Geldmarktfonds als spezielle Investmentfonds dem Festgeld am nächsten.

Geldmarktpapiere sind in aller Regel Anleihen mit einer sehr kurzen Laufzeit, die entweder über die Börse oder außerbörslich gehandelt werden. Geldmarktpapiere, falls sie auf Euro lauten, gelten ebenfalls als sehr sicher, auch wenn Sie nicht unter die Einlagensicherung fallen.

Ähnliches gilt für Geldmarktfonds, die durchaus eine interessante Alternative zum Festgeld sein können, da die Fondsanteile jederzeit veräußert werden können.

Ob ein Vergleich zwischen Festgeld und Aktien tatsächlich Sinn macht, kommt vor allem auf den Anlegertyp an.

Manche Kunden wissen beispielsweise noch nicht, ob sie für eine sehr hohe Sicherheit wirklich bereit sind, auf eine zumindest durchschnittliche Rendite zu verzichten.

Allerdings kann natürlich bei einem Investment in Aktien nicht von einer höheren Sicherheit gesprochen werden, aber zumindest sinkt das Risiko statistisch immer weiter, je länger der Anlagehorizont ist.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass das Festgeld im Vergleich zu diversen Anlageprodukten seine Stärken und Schwächen hat. Die Sicherheit zählt definitiv zu den Stärken, während die nicht vorhandene Verfügbarkeit bis zur Fälligkeit des Festgeldes zu den größten Schwächen gehört.

Somit muss jeder Anleger individuell entscheiden, ob für ihn die Vor- oder Nachteile beim Festgeld im Vergleich mit Tagesgeld, Sparkonto oder anderen Anlageprodukten überwiegend.

5. Weitergehende Fragen zum Thema des Festgeldes

  • 5.1. Wie kann man Festgeldanlagen vorzeitig kündigen?

    Eine Kündigung vor Vertragsende ist grundsätzlich nicht vorgesehen.
  • 5.2. Wie haben sich die Zinsen bei Festgeldanlagen in den vergangenen Jahren entwickeln?

    Die Zinsentwicklung bei Festgeldanlagen besagt, dass die Zinsen aktuell sehr niedrig sind.
  • 5.3. Gibt es Festgeldanlagen für Kinder oder Rentner?

    Es gibt auch für Kinder Festgeldanlagen. Eltern können für ihre Kinder ein Festgeldkonto erföffnen und dort  Geld darauf anlegen. Dieses Geld gehört dann dem Kind. Zwar haben die Eltern eine Vollmacht über dieses Konto, es ist ihnen jedoch nicht gestattet über das Geld frei zu verfügen. Auch Rentner können jederzeit Festgeldanlagen eröffnen, müssen aufgrund der nicht gegebenen jederzeitigen Abberufbarkeit des Kapitals schauen, ob dies die richtige Option für sie ist.
  • 5.4. Wie lautet die Definition von (einer) Festgeld(-anlage)?

    Festgeld ist eine Einlage mit fester Laufzeit von mindestens einem Monat.
  • 5.5. Gibt es aktuelle Vergleiche/Tests zu Festgeldanlagen?

    Finanztest der Stiftung Warentest hat bereits einen Test zu den unterschiedlichen Anbietern veröffentlicht und die Festgeldanlage bewertet. Unter den Anbietern konnte sich Klarna als Festgeld-Testsieger durchsetzen.
  • 5.6. Festgeldanlagen und “Weltsparen” tauchen häufig gemeinsam auf, worum handelt es sich hierbei?

    Weltsparen ist in erster Line eine Zinsplattform: Ein Weltspar-Konto ermöglicht es Menschen in Deutschland Festgeld- und Tagesgeldkonten bei ausländischen Banken in Europa zu eröffnen.
    » Hier gelangen Sie zur Zinsplattform Weltsparen

Bildnachweise: William Potter/shutterstock, William Potter/shutterstock (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)