Finanzen

Schuldenberg vieler US-Bürger wächst weiter

Marke von 16 Bio. Dollar ist laut New Yorker Fed im zweiten Quartal 2022 erstmals geknackt

New York (pte001/04.08.2022/06:00) – US-Bürger können die steigenden Lebenserhaltungskosten nur stemmen, indem sie ihre Kreditkarten schröpfen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Federal Reserve Bank of New York http://newyorkfed.org , die das Gesamtvolumen an Kreditkartenschulden im Land im zweiten Quartal erstmals mit über 16 Bio. Dollar (rund 15,7 Bio. Euro) beziffert. Damit ist der Schuldenberg allein im Laufe des vergangenen Jahres um knapp 100 Mrd. Dollar gewachsen – der größte Anstieg seit mehr als 20 Jahren.

Höhere Kosten für geborgtes Geld

„Die Auswirkungen der Inflation werden in einem sehr hohen Volumen an geborgtem Geld deutlich“, erklären die Experten der New Yorker Fed anlässlich der Veröffentlichung der jüngsten Zahlen in einem Blog-Post. Schließlich würden die Preise derzeit so schnell nach oben klettern, wie schon seit mehr als vier Jahrzehnten nicht. „Die hohe Inflation sorgt aber auch dafür, dass es teurer wird, eine Kreditkarte zu verwenden, weil die Federal Reserve die Kosten für das Ausborgen von Geld auf aggressive Weise verteuert“, betont die Bank.

Doch auch die höheren Kosten für geborgtes Geld könnten den gegenwärtigen Lauf bei den Kreditkartenschulden nicht ausbremsen, wie die Experten klarstellen. Die entsprechenden Ausgaben auf Kundenseite seien nämlich alleine im vergangenen Quartal um 46 Mrd. Dollar (rund 45 Mrd. Euro) gewachsen. „Die Amerikaner haben während des zweiten Quartals 233 Mio. neue Kreditkartenkonten eröffnet. Das ist der größte Anstieg seit 2008“, so die New Yorker Fed.

Nur wenige Zwangsvollstreckungen

Interessant ist, dass die Bank trotz der besorgniserregenden Entwicklung keine Gefahr für die meisten US-Haushalte sieht, vollkommen in der Schuldenfalle zu landen. „Trotz den rasant steigenden Schulden haben die Haushalte die Pandemie und ihre finanziellen Auswirkungen erstaunlich gut überstanden“, heißt es. Es gebe zwar Anzeichen dafür, dass einige Schuldner mit geringen Einkommen nun womöglich Probleme bekommen könnten, ihre Rechnungen zu bezahlen. „Durch Moratorien und Erlassungsprogramme bleibt die Rate an Zwangsvollstreckungen aber sehr gering“, lässt die Fed wissen.

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Kreditkarte: für viele Amerikaner teuer geborgtes Geld (Foto: pixabay.com, AhmadArdity) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Finanzen

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: