Deutschland

Strompreise in Deutschland außer Kontrolle

Kilowattstunde für Private kostet 30,4 Cent - Laut Verivox Verdoppelung der Ausgaben seit 2000

Heidelberg (pte027/25.08.2021/13:30) – Im August 2021 ist der Strom in Deutschland so teuer wie nie zuvor. Das zeigt heute, Mittwoch, veröffentlichte Strompreisanalyse des Heidelberger Vergleichsportals Verivox http://verivox.de . Demnach kostet eine Kilowattstunde Strom für private Haushalte aktuell durchschnittlich 30,4 Cent. Seit der Jahrtausendwende hat sich der Strompreis damit mehr als verdoppelt.

Steuern, Abgaben, Umlagen

Noch vor einem Jahr lagen die Kosten bei 28,75 Cent. Auf Jahressicht bedeutet das einen Anstieg von 5,7 Prozent. In den vergangenen zehn Jahren hat der Strompreis um ein Viertel zugelegt. “Der starke Strompreisanstieg der letzten 20 Jahre geht vor allem auf stetig steigende Steuern, Abgaben und Umlagen in diesem Zeitraum zurück. Solange der Gesetzgeber hier nicht nachjustiert, werden Haushalte auch in Zukunft nicht nachhaltig beim Strom entlastet”, so Verivox-Energieexperte Thorsten Storck.

Hauptgrund für den aktuellen Strompreisanstieg sind laut der analyse allerdings nicht die staatlichen Umlagen und Abgaben, sondern die Entwicklung bei den Großhandelspreisen. Diese seien im Jahresverlauf deutlich gestiegen und derzeit so hoch wie zuletzt im März 2013. Während der mengengewichtete Durchschnittspreis an der Strombörse EEX im Januar 2021 noch bei 45,29 Euro je Megawattstunde lag, waren es im Juli schon 50,81 Euro. Damit sind die Kosten der Versorger seit Anfang des Jahres um zwölf Prozent gestiegen.

Teure Verschmutzungsrechte

“Die Preise, die Kraftwerksbetreiber für Verschmutzungsrechte zahlen müssen, sind zuletzt deutlich gestiegen; seit Jahresbeginn um rund 60 Prozent. Darüber hinaus belasten höhere Brennstoffkosten die Großhandelspreise. Dieser Anstieg wird nach und nach an die Verbraucher weitergegeben”, verdeutlicht Storck. Verbraucher sollten, so Verivox, Preise vergleichen und bei einem Anbieterwechsel im Schnitt 277 Euro pro Jahr sparen.

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Stecker raus: deutsche Strompreise so hoch wie nie (Foto: pixabay.com, ColiN00B) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Deutschland

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: