Leben

Protein erhöht Wahrscheinlichkeit von Brustkrebs

hsCRP lässt sich laut Forschern der Duke University als Biomarker einfach im Blut nachweisen

Durham (pte001/03.08.2021/06:00) – Eine Studie unter der Leitung der Duke University http://duke.edu hat den Zusammenhang von hochsensitivem CRP mit der Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines molekularen Subtyps von Brustkrebs bei nigerianischen Frauen untersucht. Bei den 296 neu diagnostizierten Fällen und den 259 gesunden Kontrollen wurden multivariable logistische Regressionsmodelle eingesetzt, um angepasste Chancenverhältnisse zu schätzen und 95 Prozent Konfidenzintervalle für den Zusammenhang zwischen hsCRP und der Wahrscheinlichkeit von Brustkrebs insgesamt sowie des molekularen Subtyps.

Krebswahrscheinlichkeit hoch

Ein hoher Wert bei hsCRP wurde in 57 Prozent der Fälle und 31 Prozent der Kontrollen festgestellt. Er stand mit einer vier Mal so hohen Wahrscheinlichkeit von Brustkrebs in Verbindung, nachdem sozio-demografische, reproduktive und klinische Variablen berücksichtigt worden waren. Ein hoher hsCRP stand mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von TNBC, Luminal A BC und HER2-angereichertem Brustkrebs in Zusammenhang. Weitere Studien sind laut den Experten in dieser Population aber nötig, um die mögliche Rolle von CRP als prädiktivem Biomarker für Brustkrebs zu untersuchen.

In Nigeria ist Brustkrebs durch überproportional aggressive molekulare Subtypen charakterisiert. Es kommt dabei zur außergewöhnlich hohen Zahl von triple-negativem Brustkrebs. Ähnliche Phänomene wurden bereits in anderen Ländern Westafrikas und bei Afroamerikanerinnen und den USA beobachtet. Eine andere systematische Untersuchung hat keine eindeutigen Belege für einen Zusammenhang zwischen zirkulierendem CRP und dem Brustkrebs-Risiko gefunden. Eine weitere Studie zeigt einen geringen, aber signifikanten positiven Zusammenhang.

hsCRP nachgewiesen verantwortlich

Das Team um Tomi Akinyemiju kommt in „Oncotarget“ zu dem Schluss, dass die Analyse einen positiven Zusammenhang zwischen hsCRP und der Wahrscheinlichkeit von Brustkrebs nachgewiesen hat. Das gelte insgesamt und auch für alle Subtypen. Da es sich bei CRP um einen im Blut einfach zu messenden Biomarker handle, könnte dieses Protein im nigerianischen Kontext ein nützlicher Biomarker sein.

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Frau: Brustkrebs besonders aggressiv (Foto: pixabay.com, Chimdindu Chimereze) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Leben

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: