Leben

Sport fördert Durchblutung von Muskeln

Spezieller Typ von Blutgefäßzellen vermehrt sich bei sportlicher Aktivität besonders schnell

Zürich (pte030/09.08.2021/13:50) – Forscher der ETHZ http://ethz.ch haben in Mäusen und in Zellkulturen menschlicher Zellen untersucht, wie sich die feinen Blutgefäßkapillaren in Muskeln von Gesunden bilden. Sie haben dabei die Gefäßwandzellen (Endothelzellen) ins Visier genommen und entdeckt, dass es davon zwei Typen gibt, die sich hinsichtlich eines molekularen Markers namens ATF4 unterscheiden.

Laut den Schweizer Experten existieren Zellen, in denen wenig ATF4 vorhanden ist, vor allem in den Kapillargefäßen, die sogenannte weiße Muskelfasern versorgen. Und es gibt laut den Wissenschaftlern Zellen mit viel ATF4, die insbesondere Teil der Blutgefäße sind und in der Nähe von roten Muskelfasern vorkommen.

Wichtiges Regulationsprotein

Durch körperliche Bewegung werden vor allem die Endothelzellen mit viel ATF4 zur Zellteilung angeregt, wodurch sich neue Blutgefäßkapillaren bilden. Zellen mit wenig ATF4 reagieren hingegen nicht direkt auf körperliche Bewegung. “Die Endothelzellen mit viel ATF4 sind quasi im Bereitschaftsdienst”, sagt ETHZ-Expertin Katrien De Bock.

ATF4 ist ein Regulationsprotein im Zellinnern. Zellen mit diesem Protein sind bereit, schnell auf den entsprechenden Stimulus zu reagieren: Sobald eine Person – oder in unserem Fall eine Maus – Sport treibt, nehmen diese Zellen vermehrt Aminosäuren auf und investieren in eine erhöhte Bildung von DNA und Proteinen und in die schnelle Vermehrung von Zellen. Dies führt letztlich zur Bildung neuer Gefäße.

Untersuchungen gehen weiter

Warum sich diese “Ready to go”-Gefäßwandzellen vor allem in der Nähe der roten Muskelfasern befinden, ist noch nicht bekannt. Dem möchten die Forscher als nächstes nachgehen. Zudem wollen sie die Erkenntnisse nutzen, um Therapien zu entwickeln, um bei Diabetikerinnen, Patienten mit arteriellen Verschlusskrankheiten oder mit transplantierten Organen das Wachstum von muskulären Blutgefässen zu stimulieren.

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Blutkapillaren versorgen Muskeln mit Sauerstoff und Nährstoffen (Bild: ethz.ch) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Leben

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: