Aktien

Hongkong: Zahl der Millionäre sinkt deutlich

Dennoch steigt laut aktueller Umfrage der Citibank das Gesamtvermögen in der Pandemie

Hongkong (pte003/27.04.2022/06:10) – 434.000 Hongkonger Bürger hatten 2021 ein Vermögen von mehr als zehn Mio. Hongkong Dollar (1,27 Mio. Dollar). Das waren 15 Prozent weniger als im Jahr davor, als noch 515.000 der knapp 7,5 Mio. Bewohner zu den Reichsten zählten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Citibank http://citi.com . Der Rückgang könnte auf die enttäuschende Entwicklung der Aktienmärkte in Hongkong und China im vergangenen Jahr zurückzuführen sein, vermutet Josephine Lee, Leiterin des Privatkundengeschäfts bei der Citibank Hong Kong. Die durchschnittlichen Verluste lagen bei 1,1 Mio. Hongkong Dollar.

Schwächelnde Aktienmärkte

2021 brachen der Hang Seng Index um 14 Prozent und der Hang Seng China Enterprises Index um 23 Prozent ein. In den USA stieg der S&P 500 im vergangenen Jahr dagegen um 27 Prozent. Das mittlere Vermögen der Multimillionäre lag laut der Umfrage, an der 3.786 Einwohner Hongkongs im Alter zwischen 21 und 79 Jahren teilnahmen, bei 15,7 Mio. Hongkong Dollar. Dies entspricht einem Anstieg um 1,3 Prozent gegenüber 2020. „Während die Zahl der Multimillionäre leicht zurückgegangen ist, ist ihr Gesamtnettovermögen trotz zweijähriger Pandemie weiter gestiegen“, so Lee. Viele Wohlhabende in Hongkong würden ihr Vermögen weiter diversifiziert anlegen und allmählich aus den Schatten der Pandemie treten.

Über ein Drittel der befragten Multimillionäre sind eigenen Angaben nach aufgrund der Pandemie im Anlageverhalten konservativer geworden. Sie hätten ihre Aktienbestände gesenkt, Investitionen reduziert und in risikoarme Produkte investiert. Bargeld spiele eine größere Rolle. Anleihen und Investmentfonds verzeichneten den größten Popularitätsgewinn bei den wohlhabenden Menschen der Stadt, wie die Umfrage zeigt. Etwa 34 Prozent gaben an, in den vergangenen drei Monaten Anleihen gehalten zu haben, verglichen mit 26 Prozent im Jahr davor. Rund 52 Prozent haben Geld in Investmentfonds geparkt, verglichen mit 48 Prozent vor einem Jahr.

Weitere Diversifikation erwartet

„Im Niedrigzinsumfeld nutzten Multimillionäre eher Investmentfonds oder Anleihen für passive Einkommen“, unterstreicht Lee und fügt ergänzend hinzu: „Wir erwarten, dass Multimillionäre ihre Portfolios weiter diversifizieren und global investieren werden, um ihr Vermögen zu steigern und gleichzeitig die Stabilität zu wahren.“

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Straßenszene in Hongkong: weniger Reiche, aber mehr Reichtum (Foto: Marci Marc, pixabay.com) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Aktien

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: