Medien und Internet

290 Mio. Euro: Rekord-Marketing für Kinos

Groß angelegte Kampagne soll in kommenden 18 Monaten neuen Blockbuster-Boom einleiten

London (pte002/30.09.2021/06:05) – Die durch die Coronakrise angeschlagene Kinobranche will mit einer rekordverdächtigen Marketingkampagne wieder zu alter Größe finden. Wie die Entertainment Retailers Association (ERA) http://eraltd.org unter Verweis auf ein geheimes Treffen von führenden Mitgliedern der British Association for Screen Entertainment (BASE) http://baseorg.uk wissen lässt, sollen allein in Großbritannien in den nächsten 18 Monaten mindestens 250 Mio. Pfund (rund 290 Mio. Euro) für einen neuen Kino-Boom investiert werden.

„Erleben dramatisches Comeback“

„Medienpräsenz im Wert von mehr als einer Viertelmillion Pfund wird sicherstellen, dass keiner übersehen kann, dass das Filmgeschäft wieder voll angelaufen ist“, sagt ERA-CEO Kim Bayley. Dieses Ausmaß an Marketing-Unterstützung sprenge jede Skala. „Nach 18 Monaten, in denen die Branche aufgrund von fehlenden Releases und Kinoschließungen ausgehungert worden ist, erleben wir nun ein dramatisches Comeback“, gibt sich der Experte überzeugt. Dafür sei man dem BASE-Verband und den Hollywood-Studios, die er vertritt, sehr dankbar.

„Unser Geschäft hat sich während der Pandemie als sehr strapazierfähig erwiesen. Wir haben alle einen sehr guten Job gemacht, um bestehende Werke aus unserem Katalog noch einmal zu bewerben. Aber neue Filme sind einfach der beste Antriebsmotor“, meint Paul Newton, Head of Commercial beim ERA-Mitglied Sky Store http://skystore.com . „Der Besuch eines Kinos ist das ultimative Marketing-Tool. Wir werden uns bald an einem riesigen Festmahl mit neuen Inhalten weiden können“, so Andres Stewart, Head of Commercial Partnerships bei Amazon Video.

Neuer Bond hat Symbolcharakter

Dass die Filmwirtschaft tatsächlich eine derartige Rekordsumme ins Marketing investieren will, geht aus einem geheimen internen Briefing der führenden BASE-Vertreter hervor, das am 16. September im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung des Verbandes stattgefunden hat. Der Zeitpunkt für dieses Treffen war knapp zwei Wochen vor dem Kinostart des lange verschobenen neuesten James-Bond-Streifens „Keine Zeit zu sterben“ http://bit.ly/3F3sB0c bewusst gewählt. Mit dem heiß ersehnten Blockbuster will die Branche quasi symbolisch ihr eigenes Wiederauferstehen zelebrieren.

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: "Keine Zeit zu sterben": Neuer Bond startet am 30. September (Foto: 007.com) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus IT und Medien

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: