Stellenmarkt

Qualifiziertes Personal schwieriger zu finden

Personalverantwortliche bereits mit Burnout-Symptomen - Unternehmen stocken Gehälter auf

New York (pte006/10.05.2022/06:15) – Der neue „Greenhouse Hiring Manager Report“ http://greenhouse.io , eine Umfrage unter mehr als 1.500 Personalchefs und anderen Führungskräften zeigt: Die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern wird immer schwieriger. 75 Prozent der Befragten schätzen, dass die Einstellung neuer Mitarbeiter im weiteren Verlauf des Jahres sogar noch problematischer wird. 84 Prozent leiden aufgrund des angespannten Arbeitsmarktes bereits unter Burnout. Über drei Viertel der Personaler sagen zudem, dass Kandidaten in Bezug auf die von ihnen erwarteten Bedingungen anspruchsvoller sind.

Suche bedeutet Stress

Die Hauptgründe, die zu einem erhöhten Stressniveau bei der Einstellung von Managern beitragen, sind das Finden der richtigen Mitarbeiter (41 Prozent), Absagen aussichtsreicher Kandidaten, die einen besseren Job gefunden haben (26 Prozent) und unstrukturierte und ineffektive Einstellungsprozesse (16 Prozent). Die größten Herausforderungen beim Anwerben neuer Mitarbeiter sind die Schaffung eines Alleinstellungsmerkmals, das sie von konkurrierenden Unternehmen abhebt (55 Prozent), die Anwerbung von Talenten für Nischenrollen und -märkte und (42 Prozent) die Entwicklung attraktiver Angebote mit wettbewerbsfähigen Gehältern, Sozialleistungen sowie Boni (35 Prozent).

„Die Einstellung von Mitarbeitern ist eine geschäftskritische Funktion. Sie muss strukturiert, gemessen und kontinuierlich verbessert werden. Erfolgreiche Unternehmen konzentrieren sich auf den Aufbau einer Einstellungskultur in ihren gesamten Organisationen, um die Herausforderungen bei der Einstellung von Mitarbeitern optimal zu bewältigen“, unterstreicht Greenhouse-CEO Daniel Chait.

Mehr Gehalt als Anreiz

Die Unternehmen reagieren auf die Probleme, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, unter anderem mit der Anhebung von Gehältern, wie die Umfrage zeigt. Demnach wollen 54 Prozent die Gehälter noch in diesem Jahr um mindestens zehn Prozent erhöhen, 15 Prozent sogar um 20 Prozent. Angesichts der hohen Anzahl vakanter Stellen setzen Unternehmen zunehmend auf ihren eigenen Nachwuchs, um Stellen zu besetzen. Interne Beförderungen und Transfers seien demzufolge die wichtigste Quelle für die Besetzung von Stellen.

 

Quelle: www.pressetext.com


Bildnachweise: Eingestellt: Neue Mitarbeiter zu finden, wird zur Glückssache (Bild: Mohamed Hassan, pixabay.com) (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Werbung

Neueste Beiträge

Mehr aus Stellenmarkt

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: