Finanzcheck

Blue Chip-Aktien: Die Definition und ihre Bedeutung für Investoren

Blue Chip Strategie – Ist sie eine sichere Anlagestrategie?

Das Wichtigste in Kürze
  • Blue Chip Aktien Definition: Aktien von großen, etablierten Unternehmen mit stabiler Geschäftstätigkeit und solider finanzieller Performance, die als zuverlässige langfristige Investitionen gelten
  • Deutsche Blue Chip Aktien die im Deutschen Aktienindex (DAX) auftauchen sind z.B. Siemens, Volkswagen, SAP und Deutsche Bank
  • Blue Chip Aktien bieten potenziell eine geringere Volatilität und ein geringeres Risiko im Vergleich zu Investitionen in kleinere oder aufstrebende Unternehmen wie Pennystocks

1. Was sind Blue-Chip-Aktien?

Blue Chip Aktien

Was ist ein Blue Chip?

Nur eine Handvoll Unternehmen können als echte „Blue-Chip“-Unternehmen oder -Aktien betrachtet werden. Bevor wir jedoch erklären, wann sie sich „qualifizieren“, wollen wir zunächst auf die Bedeutung selbst eingehen.

Ein Blue-Chip-Unternehmen (Blue-Chip-Aktie) ist ein großes, etabliertes und finanziell solides Unternehmen, das seit mehreren Jahrzehnten tätig ist und verlässliche Erträge erzielt. Sie zahlen häufig Dividenden an die Aktionäre. Ob eine Aktie als Blue Chip eingestuft wird, kann von Anleger zu Anleger unterschiedlich sein, da es von eigenen Kriterien abhängt. Es gibt jedoch eine Reihe von Merkmalen, über die sich die Experten einig sind.

2. Blue-Chip-Aktien Definition

Da es keine offizielle Defintion oder Liste von Unternehmen gibt, die als Blue-Chip-Aktien anerkannt sind, werden von uns drei Hauptaspekte genannt, die bei der Analyse, ob ein Unternehmen als Blue-Chip-Aktie eingestuft werden, herangezogen werden können:

  • Bekanntheitsgrad: Diese Unternehmen sind in der Öffentlichkeit bzw. bei den Anlegern (relativ) bekannt und werden oft als „Haushaltsnamen“ betrachtet.
  • Sicherheit: Diese Aktien sind relativ sichere Anlagen, da sie sich in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs und Niedergangs relativ gut entwickeln. Auch die Finanzen des Unternehmens sind stabil. Häufig zahlen sie Dividende.
  • Etabliert: Diese Unternehmen weisen oft eine hohe Marktkapitalisierung auf und sind häufig in den großen Börsenindizes enthalten, entweder in den USA oder in anderen weltweiten Indizes. Es versteht sich von selbst, dass diese Unternehmen schon seit Jahren und oft seit Jahrzehnten tätig sind.
Kurzer Exkurs Thema Blue Chips Gegenteil: Um die Frage was sind Kleinaktien zu klären, eine kurze Definition von Penny Stocks. Penny Stocks sind Aktien von Unternehmen, deren Kurs in der Regel sehr niedrig ist, oft unter einem Dollar oder sogar nur wenige Cent. Diese Aktien werden häufig an weniger etablierten Börsen gehandelt oder außerbörslich gehandelt. Penny Stocks werden oft mit kleinen, aufstrebenden Unternehmen in Verbindung gebracht, die ein hohes Wachstumspotenzial haben könnten, aber auch ein höheres Risiko aufweisen.

Als Referenz für Blue-Chips wird gerne der Dow Jones Index (DJI) genannt. Die einzige verfügbare Richtlinie des DJI besagt, dass eine Aktie in den Index mit 30 Unternehmen aufgenommen wird, wenn das Unternehmen einen „hervorragenden Ruf besitzt, ein nachhaltiges Wachstum nachweisen kann und für eine größere Anzahl von Anlegern interessant ist“. So musste z.B. im Jahr 2015 AT&T für Apple weichen oder 2020 Exxon und Pfizer für Amgen und Honeywell Platz machen.

Einige der bekannteren Unternehmen im DJI-30-Index sind: Apple, Microsoft, American Express, Boeing, Caterpillar, Coca-Cola, Procter & Gamble, Nike, Goldman Sachs, Chevron, Intel, McDonald’s, Visa, Walmart und Walt Disney. In Europa gibt es wiederum als Referenz den EURO STOXX 50 Index. Hier lassen sich bekannte Marken wie LVMH, L’Oréal, Enel, ASML, Allianz oder Sanofi wiederfinden.

Die Bedeutung von Blue-Chip-Aktien: Die Bedeutung von Blue Chip Aktien liegt darin, dass sie Aktien von großen, etablierten und finanziell stabilen Unternehmen repräsentieren. Sie sind für viele Anleger attraktiv, da sie potenziell regelmäßige Dividendenausschüttungen bieten und als langfristige Investitionen betrachtet werden, die sowohl Kapitalwachstum als auch Stabilität im Portfolio bieten können.

3. Sind Blue-Chip-Aktien die sicheren und besseren Investments?

Wer eine Blue-Chip-Strategie verfolgt strebt nach sicheren Investments. Wie man „Blue-Chip“ letztlich für sich definiert ist variabel. Betrachtet man den DJI, dann sind es Unternehmen mit einer entsprechenden Erfolgshistorie, einer dominanten Marktposition und meist auch einer starken Bilanz. All diese Vorteile machen Blue-Chip-Aktien für kleine, mittlere und große Anleger sehr attraktiv. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie gegen wirtschaftliche Abschwünge und Rezessionen immun sind, sie sind jedoch meist weniger stark am Fallen wie der Gesamtmarkt und erholen sich auch entsprechend schneller wieder von ihren Tiefstständen.

Wir möchten aber festhalten, dass nicht alle Werte im DJI in den letzten Jahren eine entsprechende Performance hingelegt haben, mit einer niedrigen Verschuldung oder ansprechenden Dividendenpolitik verfügen. Als Beispiele können IBM, Intel oder 3M genannt werden.

Somit ist es angebracht für sich klare Parameter zu definieren, wenn man eine Blue-Chip-Strategie verfolgt. Diese können sein:

  • Marktkapitalisierung über 100 Mrd. Dollar
  • Bekanntheitsgrad (weltweit, regional)
  • Umsatz- und/oder Gewinnwachstum (>5%)
  • Niedrige Verschuldung oder schuldenfrei
  • Kapitalallokation (ROIC >10)
  • Sektorallokation (z.B. das Ausklammern von starken Zyklikern)

4.Sind Sie als Blue-Chip Investor geeignet?

Blue Chip Investor

Sind Sie als Blue Chip Investor geeignet?

Die Blue-Chip Strategie ist eine relativ sichere Anlagestrategie. Mit der Definition eigener Parameter schützt man sich zusätzlich vor möglichen Kursverlusten, wenn beispielsweise das Wachstum ausbleibt oder die Finanzkraft Schwächen zeigt. Eine Outperformance des Marktes ist mit Schwergewichten eher schwierig, doch nicht unmöglich. Zusätzlich liefern sie häufig eine Dividende. Der Aufwand beim Blue-Chip Investing ist überschaubar. Es gibt einen Pool an potentiellen Kandidaten. Es handelt sich um Unternehmen die jedem bekannt sind. Bei der Selektion kommt es dann darauf an möglichst wenig Risiko einzugehen und Unternehmen mit weiterem Wachstumspotential zu favorisieren. Ein Verkauf käme nur in Frage, wenn sich fundamental etwas gravierend ändert oder das Risiko die langfristige Markstellung bedroht (z.B. Intel).

5. Liste deutscher Blue-Chip-Aktien

Als Investor suchen Sie möglicherweise nach langfristig stabilen und verlässlichen Unternehmen, die im deutschen Markt führend sind. Unsere Blue Chip Aktien Liste umfasst beispielhafte Unternehmen, die im DAX gelistet sind und eine starke Marktposition aufweisen. Entdecken Sie die Blue Chips in Deutschland, die potenziell stabile Dividendenausschüttungen und langfristiges Wachstum bieten können. Nehmen Sie sich Zeit, die verschiedenen Blue Chip Aktien zu analysieren und treffen Sie fundierte Investitionsentscheidungen.

Liste deutscher Blue-Chip-Aktien mit hoher Marktkapitalisierung:

6. Liste von Blue-Chip-Aktien aus den USA

Um etwas internationaler aufgestellt zu sein, folgt hier eine Liste der Blue-Chip-Aktien International. Ähnlich wie in dem Abschnitt zuvor finden Sie hier eine Liste von amerikanischen die man unter der Definition einer Blue-Chip-Aktie führen könnte. Wie bereits erläutert gibt es keine genaue Definition von Blue-Chip-Aktien, weshalb diese Liste nie wirklich vollständig sein kann.

Liste amerikanischer Blue-Chip-Aktien mit hoher Marktkapitalisierung:

7. Die Herausforderung der Auswahl der besten Blue Chip Aktien

Die Investition in Blue Chip Aktien gilt als eine solide Strategie, um langfristig stabile Renditen zu erzielen. Blue Chip Unternehmen sind oft gut etabliert, haben eine starke Marktposition und bieten potenziell regelmäßige Dividendenzahlungen. Doch die Auswahl der besten Blue Chip Aktien ist keine einfache Aufgabe, da es eine Vielzahl von Messgrößen gibt, die bei der Bewertung berücksichtigt werden können. Nachfolgend werden wir einige der wichtigsten Messgrößen betrachten und die Herausforderungen diskutieren, die mit der Auswahl der besten Blue Chip Aktien verbunden sind.

  1. Marktkapitalisierung: Eine häufig verwendete Messgröße für Blue Chip Aktien ist die Marktkapitalisierung, die den Wert eines Unternehmens auf dem Aktienmarkt widerspiegelt. Große Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung werden oft als Blue Chips betrachtet. Allerdings kann allein die Marktkapitalisierung nicht alle Aspekte der Aktienperformance erfassen.

  2. Bekanntheitsgrad: Der Bekanntheitsgrad eines Unternehmens kann ein Indikator für seine Stärke und Vertrauenswürdigkeit sein. Unternehmen mit hoher Markenbekanntheit und einem guten Ruf werden oft als Blue Chips angesehen. Allerdings sollten Investoren auch weniger bekannte Unternehmen nicht ignorieren, die solide Fundamentaldaten aufweisen können.

  3. Umsatz- und/oder Gewinnwachstum: Das Umsatz- und Gewinnwachstum eines Unternehmens ist ein wichtiger Indikator für seine finanzielle Stärke und Zukunftsaussichten. Unternehmen mit stabilen oder steigenden Umsätzen und Gewinnen gelten oft als attraktiv für Investoren. Es ist jedoch wichtig, das Wachstumspotenzial im Kontext der Branche und des Marktes zu bewerten.

  4. Kapitalallokation: Die Art und Weise, wie ein Unternehmen sein Kapital verwendet, kann einen erheblichen Einfluss auf seine langfristige Wertentwicklung haben. Unternehmen, die ihr Kapital effizient einsetzen und in vielversprechende Projekte oder Forschung und Entwicklung investieren, können langfristiges Wachstumspotenzial bieten.

  5. Dividendenausschüttung: Für viele Anleger sind regelmäßige Dividendenzahlungen ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Blue Chip Aktien. Unternehmen mit einer stabilen Dividendenausschüttung und einer nachhaltigen Dividendenpolitik können eine attraktive Option sein, insbesondere für Einkommensinvestoren.

Fazit: Die Auswahl der besten Blue Chip Aktien erfordert eine gründliche Analyse verschiedener Messgrößen und eine ganzheitliche Betrachtung der Unternehmen. Es gibt keine "eine Größe passt für alle" Methode

9. Warum viele Dividendenzahler Aktien auch gleichzeitig Blue Chip Aktien sind

Wenn es um Investitionen geht, suchen viele Anleger nach stabilen Renditen und zuverlässigen Unternehmen. Eine Strategie, die diese Ziele kombiniert, ist die Suche nach US-Aktien mit hoher Dividende. Interessanterweise stellen viele dieser Dividendenzahler auch Blue Chip Aktien dar.

  • 1. Solide Finanzlage

    Blue Chip Aktien sind für ihre finanzielle Stabilität bekannt. Unternehmen, die als Blue Chips gelten, haben oft eine starke Bilanz, solide Gewinne und einen konsistenten Cashflow. Diese finanzielle Stärke ermöglicht es ihnen, regelmäßige Dividendenzahlungen aufrechtzuerhalten und langfristig stabile Renditen zu bieten.
  • 2. Langjährige Erfolgsbilanz

    Blue Chip Aktien zeichnen sich durch ihre langjährige Erfolgsbilanz aus. Viele von ihnen haben eine lange Geschichte und haben bewiesen, dass sie in verschiedenen wirtschaftlichen Phasen und Marktbedingungen erfolgreich sind. Diese langfristige Stabilität macht sie attraktiv für Dividendeninvestoren, die nach zuverlässigen Einkommensquellen suchen.
  • 3. Konservative Geschäftsmodelle

    Viele Blue Chip Unternehmen haben konservative Geschäftsmodelle, die darauf abzielen, langfristig solide Gewinne zu erzielen. Sie sind oft in defensiven Sektoren wie Konsumgüter, Gesundheitswesen oder Versorgungsunternehmen tätig, die tendenziell stabile Cashflows und eine konstante Nachfrage aufweisen. Dies ermöglicht es ihnen, ihre Dividendenpolitik beizubehalten und kontinuierlich Einkommen an die Aktionäre auszuschütten.
  • 4. Vertrauen und Zuverlässigkeit

    Blue Chip Aktien haben oft einen hohen Bekanntheitsgrad und genießen das Vertrauen von Investoren. Sie sind in der Regel bekannte Marken mit einer etablierten Kundenbasis und einem positiven Ruf. Dieses Vertrauen und diese Zuverlässigkeit tragen dazu bei, dass Investoren bereit sind, in diese Unternehmen zu investieren und von den Dividendenausschüttungen zu profitieren.
  • 5. Langfristiges Wachstumspotenzial

    Obwohl Dividendenzahler oft für ihre stabilen Einkommensströme geschätzt werden, bedeutet dies nicht, dass sie kein Wachstumspotenzial haben. Viele Blue Chip Aktien zeichnen sich auch durch langfristiges Wachstumspotenzial aus. Durch Investitionen in Forschung und Entwicklung, Markterweiterungen oder Akquisitionen können sie ihre Geschäfte weiterentwickeln und somit Kapitalwachstum für die Investoren generieren.

Die Tatsache, dass viele US-Aktien mit hoher Dividende auch als Blue Chip Aktien eingestuft werden können, bietet den Investoren eine attraktive Kombination aus stabilen Einkommensströmen und langfristigem Wachstumspotenzial. Die solide finanzielle Lage, die langjährige Erfolgsbilanz, die konservativen Geschäftsmodelle sowie das Vertrauen und die Zuverlässigkeit dieser Unternehmen machen sie zu attraktiven Zielen für Dividendeninvestoren. Es ist jedoch wichtig, eine sorgfältige Analyse durchzuführen und die individuellen Anlageziele und Risikotoleranz zu berücksichtigen, um die besten Blue Chip Aktien mit hoher Dividende zu identifizieren.

10. Wo können Sie überall Blue-Chip-Aktien kaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Blue Chip Aktien oder Aktien großer Unternehmen zu kaufen. Hier sind einige gängige Optionen:

  1. Online-Broker: Viele Online-Broker bieten eine breite Palette von Aktien zum Kauf an, darunter auch Blue Chip Aktien. Plattformen ermöglichen es Anlegern, einfach und bequem Aktien großer Unternehmen zu kaufen und zu verkaufen. Durch Online-Broker können Anleger in der Regel ihre eigenen Transaktionen durchführen und haben Zugriff auf Echtzeit-Marktdaten und Forschungsinformationen.

  2. Traditionelle Banken: Viele traditionelle Banken bieten auch Aktienhandelsdienstleistungen an. Anleger können ein Konto bei ihrer Hausbank eröffnen und über das Online-Banking-System oder mit der Unterstützung eines Anlageberaters Aktien großer Unternehmen erwerben. Es ist wichtig zu beachten, dass traditionelle Banken möglicherweise höhere Gebühren erheben als spezialisierte Online-Broker.

  3. Investmentfonds: Eine weitere Möglichkeit, in Blue Chip Aktien oder Aktien großer Unternehmen zu investieren, besteht darin, Investmentfonds zu nutzen. Investmentfonds sammeln Geld von verschiedenen Anlegern und investieren es in eine breite Palette von Wertpapieren, einschließlich Blue Chip Aktien. Anleger können Anteile an Investmentfonds kaufen und erhalten so indirekt Zugang zu den Aktien großer Unternehmen, die im Fonds enthalten sind.

  4. Exchange-Traded Funds (ETFs): ETFs sind ähnlich wie Investmentfonds, jedoch werden sie wie Aktien an Börsen gehandelt. Es gibt ETFs, die speziell Blue Chip Aktien oder Aktien großer Unternehmen abbilden. Anleger können ETF-Anteile kaufen und verkaufen, um so von der Wertentwicklung des zugrunde liegenden Aktienkorb zu profitieren.

Es ist wichtig, die Kosten, Gebühren und Handelsbedingungen der verschiedenen Anlagemöglichkeiten zu vergleichen, bevor man eine Entscheidung trifft. Zudem sollten Anleger ihre Investitionsziele und Risikotoleranz berücksichtigen, um die für sie passende Option auszuwählen.

Hier können Sie Blue Chip Aktien ganz einfach kaufen: Anleger können Blue Chip Aktien oder Aktien großer Unternehmen entweder über Online-Broker, traditionelle Banken, Investmentfonds oder Exchange-Traded Funds (ETFs) kaufen und verkaufen, wobei sie jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile in Bezug auf Kosten, Zugang und Handelsmöglichkeiten haben.

Alle aus diesem Beitrag angegebenen Informationen stellen keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung dar! Es handelt sich hierbei um die veröffentlichte Meinung unserer Redaktion.

Wie analysiert man Branchentrends und Investitionschancen & vermeidet Fallstricke beim Investieren

Festgeld-Vergleich

Geben Sie die Laufzeit vor, ftd.de findet die besten Zinsen

Tagesgeld-Vergleich

Mit dem Einlagensicherungscheck sind Sie auf der sicheren Seite

Depot-Vergleich

Ohne den Vergleich von ftd.de sollten Sie kein Depot eröffnen

Geschäftskonten-Vergleich

Geschäftskonten müssen kein Geld kosten – sparen Sie mit ftd.de

Ratenkredit-Rechner

Ratenkredite wechseln häufig den Zins – sparen Sie bares Geld

Kreditkarten-Vergleich

Finden Sie schnell und einfach die günstigste Kreditkarte

Mehr aus Finanzcheck

Jetzt kostenlos Geschäftskonten vergleichen:
Geldeingang p.m.
∅ Guthaben:
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Jetzt Studentenkonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Kreditkarten vergleichen:
Jahresumsatz im Euroland:
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Kartengesellschaft:
Jetzt kostenlos Festgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Depotanbieter vergleichen:
Ordervolumen:
Order pro Jahr:
Anteil Order über Internet:
Durchschnittl. Depotvolumen:
Jetzt kostenlos Tagesgeldkonten vergleichen:
Anlagebetrag:
Anlagedauer:
Einlagensicherung:
Jetzt kostenlos Girokonten vergleichen:
Zahlungseingang / monatlich:
Durchschnittlicher Kontostand:
Girokonto mit Kreditkarte:
Jetzt kostenlos Ratenkredite vergleichen:
Nettodarlehensbetrag:
Kreditlaufzeit:
Verwendungszweck: